AdUnit Billboard
Triathlon - Platz 19 beim Ironman 70.3 im Kraichgau

Christian Trunk hat geliefert

Lesedauer: 
Christian Trunk kam gegen starke Konkurrenz beim Triathlon im Kraichgau nach verhaltenem Beginn noch auf Rang 19. © Trunk

Was für ein Rennen beim Ironman 70.3 im Kraichgau! Christian Trunk belegte den 19. Platz. Es war das erste vollständige und vollwertige Profirennen in Christians Karriere. Mit gutem Recht kann man behaupten: Er hat abgeliefert.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Was vor zwei Wochen in Schweinfurt noch an Bord war, das hat diesmal gefehlt: das allseits bekannte, notwendige Portiönchen Glück. Eine unglückliche Platzierung beim Schwimmstart machte es für Christian Trunk unmöglich, die große Schwimmgruppe zu erwischen. Dennoch rief er solide seine Leistung ab.

Mit einigen Minuten Rückstand ging es dann auf den Radkurs. Hier konnte Christian Trunk mit gutem Druck auf dem Rad etwas Zeit gut machen und fuhr persönliche Bestwerte. Besonders erfreulich war, dass er zu jeder Zeit das Geschehen im Griff hatte und jedes taktische Manöver der Konkurrenz kontern konnte. Unterm Strich steht ein sehr großer Leistungssprung – verglichen mit seinen letzten Rennen als Amateur im Jahr 2019. Etliche Platzierte in den Top 10 fuhren identische Werte wie Christian, jedoch profitierten diese von der Gruppendynamik und waren mit der gleichen Leistung schneller.

Der abschließende Halbmarathon war mit einigen Höhenmetern sehr anspruchsvoll. Hier konnte sich Christian jedoch rechtzeitig verpflegen, weshalb er nicht einbrach oder Krämpfe bekam. Am Ende reichte es zu einem Halbmarathon in 1:15 Stunde, was ebenso eine neue persönliche Bestleistung ist. Auch im Vergleich zur Konkurrenz liegt diese Zeit im vorderen Drittel.

Christian Trunk sagte zum Rennen im Kraichgau: „Das Rennen hat mir sehr viel Spaß gemacht und mich nachhaltig enorm motiviert, wenngleich ich beim Schwimmen schon entscheidende Zeit verloren hatte. Ich hatte auf dem Rad und beim Laufen ein gutes Gefühl, was mir zeigt, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Die Fortschritte kommen überall, sie werden auch beim Schwimmen kommen“. Der in Schloßau aufgewachsene Christian Trunk betreibt Triathlon seit dem Jahr 2020 als Vollprofi. Wegen seines Studiums war er nach Heidelberg gezogen. Derzeit startet Trunk für die Ladenburger Sportvereinigung.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1