AdUnit Billboard
Golf - 58 Teilnehmer beim traditionellen „Cup der Diabetes-Klinik“ in Bad Mergentheim / Zahlreiche Sonderwertungen und -preise

Bianca Sturm und Johannes Landwehr gewinnen

Von 
jh
Lesedauer: 
Die Sieger und Veranstalter des Turniers um den „Cup der Diabetes-Klinik“ (von links); Werner Hellinger, Thomas Haak, Irene Plochberger, Peter Plochberger, Helga Bergis, Michael Sahl, Dr. Peter Günter, Tobias Sturm, Bianca Sturm, Martin Schabert, Elke Thiemann, Christian Kutirov, Jochen Hesser, Thomas Böer, Johannes Landwehr. © Golfclub

Das Turnier um den „Cup der Diabetes-Klinik“ wurde im Golf-Club Bad Mergentheim in diesem Jahr bereits zum neunten Mal ausgetragen. Im letzten Jahr war es coronabedingt zu einer Pause gekommen. Es war auch in diesem Jahr, wie bereits in den vergangenen Jahren, eines der beliebtesten Turniere des Jahres. Das Team vom Diabetes-Zentrum Mergentheim, angeführt von Helga Bergis und Geschäftsführer Thomas Böer, bot den insgesamt 58 Teilnehmern ein sehr gut organisiertes Turnier.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Bereits am frühen Morgen starteten bei noch hervorragendem Wetter die ersten Teilnehmer auf einem wieder besten vorbereiteten Platz. Dass sich das Wetter im Laufe des Tages verschlechterte, trübte bei den meisten Spielern nicht die gute Stimmung.

Die Siegerehrung wurde am Abend von Helga Bergis, Präsident Dr. Peter Günter sowie Spielleiter Werner Hellinger durchgeführt, die an die Sieger der einzelnen Wettbewerbe wertvolle Gutscheine überreichten.

Sonderwertungen

Auch in diesem Jahr wurden wieder Sonderpreise vergeben, dazu zählten „nearest to the pin“ sowie „nearest to the line“ jeweils bei den Damen und Herren. Diese Preise sicherten sich Elke Thiemann und Christian Kutirov bei „nearest tot he pin“ sowie Irene und Peter Plochberger bei „nearest to the line“.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Es gab wieder eine getrennte Bruttowertung bei den Damen und Herren. Den Bruttosieg bei den Damen sichert sich mit 26 Bruttopunkten Bianca Sturm gefolgt von Cornelia Traut mit 22 Bruttopunkten. Bei den Herren gewann Johannes Landwehr mit 34 Bruttopunkten vor Constantin Hackober mit 29 Bruttopunkten.

In der Nettowertung wurde wie üblich in drei Klassen gespielt. Dabei gewann in der Nettoklasse C Martin Schabert mit 37 Nettopunkten. Zweiter wurde Matthias Möring mit 36 Nettopunkten vor Elke Thiemann mit 34 Nettopunkten. In der Nettoklasse B gewann Tobias Sturm mit überragenden 46 Nettopunkten und somit dem besten Tagesergebnis nach Stechen vor Michael Sahl ebenfalls mit 41 Nettopunkten. Auf den dritten Platz kam mit 40 Nettopunkten Greg Smith.

Auch in der Gruppe A lagen die Ergebnisse sehr eng beieinander. Den ersten Platz sicherte sich dabei Werner Hellinger mit 39 Nettopunkten vor dem Zweitplazierten Jochen Hesser mit 38 Nettopunkten. Der dritte Platz ging an Dr. Peter Günter mit 37 Nettopunkten. jh

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1