AdUnit Billboard
Kunstturnen - Der FC Hettingen holt sich im Geräteturnen-Landesfinale des BTB den zehnten Titel in Folge

Auf den Spuren des FC Bayern

Von 
ms
Lesedauer: 
Die erfolgreiche Hettinger Mannschaft. © FC Hettingen

Beim Gerätturnen-Landesfinale des Badischen Turnerbundes holte sich der FC Hettingen zum zehnten Mal in Folge den Titel in der offenen Klasse – und wandelt damit auf den Spuren des FC Bayern München.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Am Samstag führte die Badische Turnerjugend das Landesfinale der Bestenwettkämpfe in Philippsburg durch. Der FC Hettingen war mit einer Mannschaft in der offenen Klasse vertreten. Die Qualifikation zu diesem Finale fand im Frühjahr pandemiebedingt online statt. Beim Endkampf durften die Teams erstmals vier aus den sechs olympischen Geräten aussuchen. Die Hettinger Turner entschieden sich für Pauschenpferd, Ringe, Sprung und Barren.

Die Mannschaft des FC Hettingen startete am Pauschenpferd und hatte in Pascal Briem (17,8 Punkte), Christoph Schmelcher (15,3) und Nicolas Heck (14,8) die Punktesammler. Mit 47,90 Punkte an diesem Gerät wurde ein guter Grundstein gelegt.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Beim nächsten Gerät den Ringen zeigte Pascal mit der schwierigsten Übung der P 9, dass er diese hervorragend beherrscht und erturnte 17,6 Punkte. Mit gestrecktem Doppelschleudern und Salto als Abgang unterstrich er seine Topform. Christoph Schmelcher (17,2) und Robert Balint (16,9) boten ebenfalls eine starke P 9 und verbuchten an diesem Gerät 51,7 Punkte.

Die Sprungspezialisten Pascal Briem (17,35 Punkte), Tobias Schmelcher (17,2) und Nicolas Heck (17) zeigten einen Handstützüberschlag mit halber Drehung in den sicheren Stand und schafften starke 51,55 Punkte.

Am letzten Gerät, dem Barren, das Paradegerät der Hettinger Turner, wurden satte 54,7 Punkte erturnt – ein deutliches Signal an die Konkurrenz und gleichzeitig Gerätehöchstwertung. Alle Turner zeigten die schwierige Übung P9, welche Pascal Briem abzugsfrei turnte und mit 18,7 Punkten gleichzeitig die Tageshöchstwertung erreichte. Ebenfalls eine bärenstarke P9 turnten Christoph (18,1) und Tobias Schmelcher (17,9) mit Schwebekippe, Winkelstütz, Unterschwung Handstand und gestrecktem Salto als Abgang.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Am Ende erreichte die Hettinger Mannschaft in der offenen Klasse verdient den ersten Platz und wurde Landessieger bei den Bestenwettkämpfe. Sie gewann dieses Finale mit 205,85 Punkten. Besonders freute sich der Trainer Michael Schmelcher über die geschlossene Teamleistung und den Erfolg auf Landesebene. Als nächster Wettkampf findet am Sonntag, 15. Mai, die Vereinsmeisterschaften in der Sporthalle in Hettingen statt. Der Wettkampf beginnt um 10 Uhr. ms

AdUnit Mobile_Footer_1