Eishockey - 4:3-Sieg in Nürnberg zeigt den Mannheimern einige Schwachstellen auf / Spitzenreiter dreht noch rechtzeitig auf Adler setzen ihren Willen durch

Von 
Jan Kotulla
Lesedauer: 
Erfolgreiches Teamwork: David Wolf (l.) und Matthias Plachta (2. v. r.) leisteten die Vorarbeit, Ben Smith (r.) drückte den Puck zum 4:2 über die Linie. © ISPFD

Wer kennt sie nicht im Sport, Aussagen wie diese: „Jeder kann jeden schlagen“, „das wird ein harter Kampf“, „die Tabellenposition ist nicht entscheidend“. Dass diese Plattitüden dann doch ein Körnchen Wahrheit enthalten, das wurde am Mittwochabend klar, als die Adler Mannheim als Tabellenführer der Südgruppe der Deutschen Eishockey Liga in Nürnberg antraten. Die Franken sind abgeschlagenes

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen