Basketball Spiel der Würzburger in Weißenfels von der BBL abgesagt

Von 
Paul von Brandenstein
Lesedauer: 

Würzburg. Das für Freitag, 12, Februar,  geplante Basketball-Bundesliga-Spiel zwischen Syntainics MBC und s.Oliver Würzburg wurde am Donnerstag, 11. Februar, etwa gegen 14.30 Uhr durch die BBL GmbH kurzfristig verlegt. Ein Spieler von s.Oliver Würzburg ist im Rahmen der vorgeschriebenen und regelmäßigen PCR-Testungen gemäß des Protokolls der Liga positiv auf den SARS-CoV-2 Erreger getestet worden. Der Spieler befindet sich bereits in Quarantäne und alle anderen Spieler und Teammitglieder wurden negativ getestet. Es besteht der Verdacht, dass die Probe des betreffenden Spielers verwechselt worden ist. Da die Quarantäne-Anordnung des zuständigen Gesundheitsamts weiterhin Gültigkeit hat, kann das morgige Spiel in Weißenfels nicht stattfinden. Ob das für Sonntag, 14. Februar (20.30 Uhr) angesetzte Spiel von s. Oliver Würzburg gegen die MHP Riesen Ludwigsburg stattfindet, will die BBL erst zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden.

Redaktion Sportredakteur Fränkische Nachrichten Tauberbischofsheim