AdUnit Billboard
Basketball

„Eigengewächs“ verlängert bis 2023

Von 
pw
Lesedauer: 

Er stammt aus dem eigenen Nachwuchs und hat in der vergangenen Saison seine ersten größeren Schritte in der BBL gemacht: Jetzt will der gebürtige Würzburger Julius Böhmer seine Entwicklung bei s.Oliver Würzburg fortsetzen und hat einen neuen Zweijahresvertrag mit Verlängerungsoptionen für zwei weitere Jahre unterschrieben. „“Er hat das Potenzial, ein sehr guter BBL-Spieler zu werden“, sagt Headcoach Denis Wucherer über den 19-jährigen Spielmacher.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

12 Einsätze in der BBL mit durchschnittlich knapp zehn Spielminuten, 3,3 Punkten, 0,9 Korbvorlagen und der besten Dreierquote des Teams (54 Prozent) – mit diesem starken Einstand hat sich der 1,93 Meter große Youngster in der vergangenen Saison das Vertrauen seines Trainers und die Vertragsverlängerung verdient.

„Er ist ein sehr großes Talent und hat die nötige Größe, die Athletik und auch den Basketball-IQ“, sagt Kresimir Loncar, Manager Sport und Scouting von s.Oliver Würzburg: „Ich bin mir sicher, dass er mit seiner Arbeitseinstellung in den nächsten Jahren sehr viel erreichen kann.“

Der 19-jährige Würzburger hat das komplette Nachwuchsprogramm der s.Oliver Würzburg Akademie von der JBBL über die NBBL bis zur ProB durchlaufen. „Ich habe das Gefühl, dass der Club auf mich baut und mir die nächsten Schritte in meiner Entwicklung ermöglichen wird. Ich freue mich auf eine tolle Zeit“, sagt Julius Böhmer. pw

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1