Basketball - Nach Würzburgs Gruppensieg im Europe-Cup Die nächsten Gegner stehen fest

Von 
Paul V. Brandenstein
Lesedauer: 

Nach dem Gruppensieg in der ersten Phase des Fiba-Europe-Cups (wir berichteten) stehen nun die Gegner der Basketballer von s.Oliver Würzburg in der zweiten Gruppenphase fest. Die Unterfranken haben es dabei mit Z Mobile Prishtina aus dem Kosovo, mit Pinar Karsiyaka aus der Türkei und mit Szolnoki Olaj aus Ungarn zu tun. „Unbeschriebene Blätter gibt es in Europa heutzutage nicht mehr“, kommentierte Trainer Denis Wucherer die Gruppeneinteilung. „Besonders die ungarische Mannschaft hat bisher sehr stark gespielt. Alle Teams sind für unsere Mannschaft eine große sportliche Herausforderung.“

AdUnit urban-intext1

Zum Auftakt der zweiten Gruppenphase empfängt Würzburg am 12. Dezember das Team aus Prishtina. Danach steht am 19. Dezember die Reise nach Izmir zum Auswärtsspiel bei Pinar Karsiyaka auf dem Programm. Nach dem Jahreswechsel geht es am 9. Januar mit dem Heimspiel gegen Szolnoko Olaj weiter. Die „Rückrunde“ beginnt am 23. Januar mit der Partie im Kosovo. Das Heimspiel gegen den türkischen Vertreter ist für den 30. Januar datiert. Die letzte Gruppenpartie für die Würzburger steht dann am 6. Februar in der Puszta bei Szolnoki Olay an.