Basketball

"Baskets" derzeit nicht konkurrenzfähig

Von 
Paul von Brandenstein
Lesedauer: 

Würzburg. Die von Verletzungen arg geplagten Basketballer von s.Oliver Würzburg sind derzeit in der Bundesliga absolut nicht konkurrenzfähig. Das zeigte am Ostersonntag die 66:116 (19:24, 13:24, 12:30, 22:38)-Niederlage gegen die EWE Baskets aus Oldenburg deutlich. Nur in den Anfangsminuten waren die Unterfranken ein ebenbürtiger Gegner, dann brachen mehr und mehr alle Dämme. Bei Würzburg fehlten erneut fünf Spieler (Zach Smith, Justin Sears, Brekkott Chapman, Robert Lowery und Murphy Holloway). Die Mannschaft hat nun eine Woche Spielpause, denn sie muss erst wieder am Sonntag, 11. April, in Göttingen ran. Bis dahin hofft man, dass vielleicht der eine oder andere verletzte Spieler wieder ins Team zurückkehrt.

AdUnit urban-intext1

Mehr zum Thema

Link

Alle Meldungen im Newsticker Odenwald-Tauber

Mehr erfahren

Redaktion Sportredakteur Fränkische Nachrichten Tauberbischofsheim