Fußball Würzburger Kickers fühlen sich verschaukelt

Von 
Michael Fürst
Lesedauer: 

Kiel.. KSV Holstein Kiel - FC Würzburger Kickers 1:0

AdUnit urban-intext1

Kiel: Gelios, Dehm (89. Neumann), Thesker, Wahl, Kirkeskov, Meffert, Hauptmann (57. Mühling), Lee, Reese (81. Porath), Mees (57. Bartels), Serra (89. Lorenz).

Würzburg: Bonmann, Feltscher, Douglas, Strohdiek, Feick, Sontheimer (74. Toko), Hägele (Kopacz), Hasek, Lotric (84. Maierhofer), Munsy (84. Maierhofer), Pieringer (74. van la Parra).

Tore: 1:0 (60., Foulelfmeter) Mühling. - Schiedsrichter: Thorben Siewer (Olpe). - Zuschauer: Keine zugelassen.

Seit Monaten motzen die Würzburger Kickers über die vielen Fehlentscheidungen seitens der Schiedsrichter gegen sie. Felix Magath mutmaßte sogar, "man habe den Eindruck als wolle man die Kickers nicht in der 2. Bundesliga haben". Meist durfte man über solch einen Verdacht nur müde lächeln, seit einer Woche aber muss man aber den tatsächlich den Eindruck gewinnen, als würden massive Fehlentscheidungen "bewusst" gegen die Würzburger gefällt. Das war am vergangenen Sonntag in Fürth so, und es war am Freitagabend beim Gastspiel der Unterfranken in Kiel wieder so.
Die Gründe dafür lesen Sie online und print bei den FN.

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Odenwald-Tauber

Mehr erfahren

Ressortleitung Leiter der Redaktionen Buchen und Sport