Fußball - Kickers-Kader weiter verkleinert Kwadwo wechselt nach Dresden

Von 
mf/ax
Lesedauer: 

Würzburger-Kickers-Spieler Leroy Kwadwo wechselt vom Main an die Elbe und schließt sich mit sofortiger Wirkung dem Tabellenführer der 3. Liga Dynamo Dresden an.

AdUnit urban-intext1

Der 24-jährige Defensiv-Spezialist hatte in der abgelaufenen Spielzeit mit 30 absolvierten Spielen entscheidenden Anteil am Aufstieg in die 2. Bundesliga. In der laufenden Saison kam Kwadwo aber bisher auf lediglich fünf Einsätze.

„Leroy kam in der aktuellen Spielzeit nicht wie von ihm erhofft zum Einsatz. Daher haben wir uns in konstruktiven und immer lösungsorientierten Gesprächen auf einen Wechsel verständigt. Wir wünschen Leroy bei seiner neuen, sehr reizvollen Aufgabe in Dresden alles Gute“, sagt Sebastian Schuppan, Vorstand Sport des FC Würzburger Kickers.

„Intensive Jahre“

Leroy Kwadwo machte sich bereits am Montag auf den Weg nach Dresden. Er sagt zu seinem Wechsel zum Tabellenführer der 3. Liga: „Hinter mir liegen eineinhalb intensive Jahre. Ich bin sehr dankbar, dass ich bei den Kickers meine ersten Schritte im Profi-Fußball gehen durfte und werde die Zeit am Dallenberg immer positiv in Erinnerung behalten. Für mich ist es jetzt aber wichtig, regelmäßig zu Einsätzen zu kommen. Daher freue ich mich auf meine neue Aufgabe in Dresden.“ So wird Kwadwo in einer Pressemitteilung der Kickers zitiert. mf/ax