Deutsche Eishockey Liga

Adler Mannheim schließen Hauptrunde mit 4:2 gegen Krefeld ab

Von 
cap/red
Lesedauer: 
Thomas Larkin erzielt das Tor zum 3:0. © AS Sportfoto/ Binder

Mannheim. Mit einem souveränen Heimerfolg haben die Adler Mannheim die Hauptrunde der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) abgeschlossen. Im 38. und letzten Vorrundenmatch feierte die Mannschaft von Cheftrainer Pavel Gross einen 4:2 (1:0/2:0/1:2)-Sieg über die Krefeld Pinguine.

AdUnit urban-intext1

Gegen angriffslustige Gäste vom Niederrhein dauerte es bis zur 15. Minute, ehe David Wolf nach einem schönen Doppelpass mit Matthias Plachta den Mannheimer Torreigen eröffnete. Im zweiten Drittel legten zwei Verteidiger für die Adler nach. In der 24. Minute stellte Mark Katic auf 2:0. 18 Sekunden vor der zweiten Pause erhöhte Thomas Larkin auf 3:0 (40.). Im Schlussdrittel kam Krefeld zurück: Alexander Blank (47.) und Kris Bindulis (50.) verkürzten auf 2:3. Das 4:2 durch Stefan Loibl bedeutete die Vorentscheidung und sollte auch den Endstand darstellen (53.).

Für Mannheim geht es am Dienstag (18:30 Uhr/SAP Arena) mit dem ersten Playoff-Viertelfinale weiter. Der Gegner in der Best-of-three-Serie sind die Straubing Tigers. Als Gewinner der DEL-Hauptrunde genießen die Adler bis zu einer möglichen Finalserie Heimrecht. 

Sport

Adler Mannheim schließen Hauptrunde mit 4:2 gegen Krefeld ab

Veröffentlicht
Laufzeit
Mehr erfahren

Das Highlight-Video wird präsentiert von Magenta Sport

AdUnit urban-intext2