AdUnit Billboard
Tischtennis

Verfolger sind unter sich

Von 
hpw
Lesedauer: 

Der aktuell anstehende Spieltag der Tischtennis-Bezirksliga Ost der Herren bringt insgesamt fünf Partien. FC Külsheim II – TSV Assamstadt (Freitag, 20.15 Uhr). Am Freitag bereits empfängt der FC Külsheim II (6:2) den TSV Assamstadt (1:3). Die Gastgeber haben bisher eine Niederlage gegen den klaren Tabellenführer erlitten und drei Siege gegen Teams aus der zweiten Tabellenhälfte gelandet. Die Gäste spielten unentschieden beim BJC Buchen II und verloren zuletzt beim TTC Limbach. Vor Jahresfrist gewann der FC 9:7, mit einem ähnlich knappen Ergebnis kann erneut gerechnet werden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

TV Eberbach – TTC Limbach (Freitag, 20.30 Uhr). Ebenfalls am Freitag trifft der TV Eberbach (4:4) auf den punktgleichen TTC Limbach (4:4). Der TV ist auf Grund zweier Spielerabgänge zur neuen Saison nicht mehr so stark einzuschätzen wie vor Jahresfrist, der TTC schlägt sich heuer bisher prächtig. Eine solche Konstellation verspricht Spannung. Zu Beginn der vergangenen Spielzeit siegten die Gastgeber überdeutlich, heuer werden die Karten allerdings neu gemischt.

TTC Schefflenz - BJC Buchen II (Samstag, 17.30 Uhr). Am Samstag spielen der TTC Schefflenz (4:2) und der BJC Buchen II (2:8) gegeneinander. Der TTC hat seine beiden Siege mit knappen Resultaten gestaltet, der BJC leidet momentan offensichtlich an personellen Problemen. Sollte die Gäste mit einer Rumpfmannschaft antreten müssen, so ist mit einem Sieg der Schefflenzer zu rechnen, erscheint der BJC in starker Besetzung, könnte dieser an seinem dritten Unentschieden der Saison schnuppern.

TTC Korb - TV Eberbach (Samstag, 18 Uhr). Eine weitere Begegnung des Samstags lautet TTC Korb (1:9) gegen TV Eberbach (4:4). Von der Tabellenposition und von den Q-TTR-Punkten her liegen die Vorteile bei den Gästen. Die Gastgeber indes haben bereits mehrfach mit engen Spielausgängen auf sich aufmerksam gemacht, zwei 7:9-Niederlagen in Folge aber hinterlassen einen bitteren Nachgeschmack.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

TSV Tauberbischofsheim - FC Külsheim II (Samstag, 19 Uhr). Zum Abschluss des Spieltages begegnen sich die beiden derzeitigen Verfolger des Spitzenreiters Spvgg Hainstadt. Das entsprechende Lokalderby heißt TSV Tauberbischofsheim (7:1) gegen FC Külsheim II (6:2). Der TSV lag schon in der Vorsaison bei deren Abbruch mit vorne, der FC bewegt sich momentan in der ungewohnten Tabellenhälfte. Ein 9:0 für die Tauberaner wie zu Beginn der Vorsaison wird es wohl nicht geben. hpw

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1