Volleyball - Die Frauenteams des TV Bad Mergentheim sind in die neue Saison gestartet Überraschung beim Debüt der "Dritten"

Lesedauer: 

Für die drei Frauenteams der Volleyballabteilung des TV Bad Mergentheim stand der Saisonstart an. Die erste Frauenmannschaft des verlor gegen Geißelhardt klar mit 0:3, ehe sie mit dem gleichen Ergebnis gegen Untermünkheim gewannen. Für die zweite Mannschaft gab es beim Saisonstart hingegen nichts zu holen: Sowohl gegen die eigene dritte Mannschaft als auch gegen Untersteinbach standen am Ende jeweils 0:3 Niederlagen.

AdUnit urban-intext1

Die erste. Frauenmannschaft des TV Bad Mergentheim war engagiert und mit viel Elan in die Partie gegen Geißelhardt gegangen. Sehr ausgeglichen verlief der erste Durchgang bis sich zur Satzmitte Geißelhardt nach eine kleinen Aufschlagserie absetzte. Die Mergentheimerinnen waren im Angriff nicht mehr zwingend genug, so dass sich die Gegnerinnen in der Abwehr nicht allzu schwer taten und ihre Angriffe gut vorbereiten konnten.

Der zweite Satz hatte einen ähnlichen Spielverlauf, nur dass sich die Kurstädterinnen wieder auf 23:23 herankämpfen konnten. Über 24:24 ging dann auch dieser Satz mit 24:26 unglücklich verloren.

Im dritten und schließlich auch schon letzten Satz fand das Team dann keinen Zugriff mehr auf das Spiel.

AdUnit urban-intext2

Im zweiten Spiel des Tages wollten die Damen dann druckvoller agieren, was auch wirklich gelang. Sowohl im Aufschlag, als auch im Angriff waren die Bad Mergentheimerinnen ihren Gegnerinnen aus Untermünkheim überlegen, so dass sie ihrerseits weniger Probleme in Annahme und Abwehr hatten. Klar dominierend und ohne größere Schwächephase wurde dann im zweiten Spiel der erste Erfolg eingefahren werden. Ein Fehlstart war damit verhindert.

Es muss sich weiterhin in jedem Bereich verbessert werden, will man in zwei Wochen beim TV Creglingen auch was Zählbares mit nach Hause bringen.

AdUnit urban-intext3

Für die erste Frauenmannschaft waren im Einsatz: Jennifer Conrad, Lisa Ehrlich, Mareike Ehrlich, Alica Gsell, Laura Halbmann, Nadine Lurz, Mia Marks, Hannah Schrank, Spielführerin Janin Retzbach; Trainer Alexander Flören.

AdUnit urban-intext4

Die zweiten Frauenmannschaft musste sich im ersten Saisonspiel mit der eigenen 3. Mannschaft messen. Für die dritte Mannschaft war es dabei sogar das erste Spiel im Erwachsenenbereich überhaupt(bis auf die Spielertrainerin Angelika Hübner). Aus diesem Grund begann die "Dritte" anfangs auch sehr nervös. Als sie die Nervosität dann ablegte, setzten sich durch druckvolle Aufschläge von Rosalie Naber und Johanna Kraft ab und gewannen en ersten Durchgang mit 25:17.

Bei der zweiten Frauenmannschaft wollte irgendwie nichts mehr funktionieren, so dass "die Dritte" mit guter Abwehrarbeit von Ruth Lange und Rosalie Naber und den daraus resultierenden Angriffen, die so gut wie fehlerfrei gespielt wurden und vor allem durch Hannah Lange dann auch gut verwertet wurden, glänte. Am Ende ging auch dieser Satz an die "Dritte" - und zwar mit 25:5.

Dieses Satzergebnis veranlasste Spielertrainerin Angelika Hübner, die vollkommen unerfahrenen Spielerinnen allein aufs Spielfeld zu schicken. Die zweite Frauenmannschaft stabilisierte sich nun spielte nun acuh wieder den einen oder anderen guten Angriff. Erst eine Aufschlagserie von Lara Kühweg (3. Frauenmannschaft) am Ende des Durchgangs sollte dann die Entscheidung bringen.

Es war ein durchaus bemerkenswerter Auftritt der dritten Mannschaft des TVB, wenngleich natürlich auch nicht immer mit solch einer Leistung gerechnet werden darf bei einer so jungen Mannschaft. Das nächste Spiel bestreitet "die Dritte" in zwei Wochen in Buchenbach.

Für "die Dritte" waren im Einsatz: Johanna Kraft, Lara Kühweg, Hannah Lange, Ruth Lange, Rosalie Naber, Luzia Peppel und Spielertrainerin Angelika Hübner.

Für die Frauenmannschaft wartete nun noch die Begegnung gegen aus Untersteinbach, die ebenfalls mit 0:3 verloren ging. af