AdUnit Billboard
Tischtennis

Nur ein Rumpfprogramm

Von 
dk
Lesedauer: 

Nur sehr wenige verlegte Spiele gab es in den Kreisklassen im Tischtennisbezirk Buchen am vergangenen Wochenende, an dem normalerweise die Bezirksmeisterschaften hätten stattfinden sollen. Diese waren jedoch coronabedingt bereits abgesagt worden

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Kreisliga

Mit 9:6 bezwang die SG Höpfingen/Walldürn II auf eigener Platte den SV Seckach II. Für den Erfolg der Gastgeber zeichneten M. Gramlich/A. Obermüller, T. Greulich/M. Schweitzer, Gramlich, L. Braun (2), W. Oks, Greulich und Schweitzer (2) verantwortlich. Für Seckach punkteten M. Dollinger/C. Wallisch, Dollinger, R. Reichert (2), Wallisch und Ch. Schneider.

Kreisklasse A

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Einen souveränen 8:0 Kantersieg landete der FC Hettingen II mit seinen Akteuren M. Koß, L. Henn, H. Münch und A. Gramlich beim VfB Sennfeld II, der lediglich fünf Satzgewinne verbuchen konnte.

Kreisklasse B

Mit den besseren Nerven und dem nötigen Quentchen Glück gewann der SV Seckach III knapp mit 6:4 (Satzverhältnis 19:18) gegen den TSV Neunstetten II. Ch. Schneider (2), H.-R. Jeckstädt, W. Ehret sowie A. Hiertz (2) waren für Seckach erfolgreich, für die glücklosen Gäste, die alle drei Fünfsatzspiele hauchdünn verloren, punkteten H. Fluhrer/N. Hambrecht, J. Fluhrer/L. Hirn, Hambrecht und Hirn. dk

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1