AdUnit Billboard
Tischtennis - Der Külsheimer Nachwuchscrack überzeugt bei den Badischen Meisterschaften und wird im Einzel zudem Zweiter

Levin Würzberger holt Doppeltitel

Von 
Hans-Peter Wagner
Lesedauer: 
Levin Würzberger (links, FC Külsheim) im Einzelfinale gegen Vincent Schlosser (TTV Weinheim-West). © Ralf Würzberger

Der junge Tischtennisakteur Levin Würzberger (FC Külsheim) spielte am Sonntag in Weinheim erstmals bei den Badischen Einzelmeisterschaften Nachwuchs mit. Er gewann zusammen mit Vu Jonah Pham (TTC Wiesloch-Baiertal) die Doppelkonkurrenz seiner Altersklasse und wurde im Einzel Zweiter.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Levin war als Achtjähriger der jüngste Teilnehmer bei den „Jungen 11“. In dieser Altersklasse starteten Jungs, die bis zu drei Jahre älter als Levin waren. Dennoch gehörte der Külsheimer ob seiner in diesem Jahr gezeigten Leistungen zum erweiterten Kreis der Mitfavoriten. Im Einzel der „Jungen 11“ gingen 17 Teilnehmer an den Start, welche die Vorrunde in drei Vierergruppen und einer Fünfergruppe absolvierten. Levin erwischte die Fünfergruppe, gewann alle seine Vorrundenmatches deutlich und damit auch die Gruppe.

Danach folgte die Doppelkonkurrenz in der gleichen Altersklasse. Einige Doppel hatten gemeldet, die restlichen Spieler wurden einander zugelost. Der Külsheimer spielte fortan Doppel mit Vu Jonah Pham (TTC Wiesloch-Baiertal). Die beiden verstanden sich gut, was dem gemeinsamen Spiel an der Platte durchaus entgegenkam. Im Viertelfinale gelang ein klarer 3:0-Erfolg, im Halbfinale war es dann enger. Eine 2:0-Satzführung wandelte sich zum 2:2-Ausgleich in Sätzen, ehe der Entscheidungssatz klar an Pham/ Würzberger ging. Auch im Finale gegen ein Doppel des TTC Weingarten hatten die beiden stets die Nase vorn, am Ende stand ein blitzsauberes 3:0 zu Buche, der Meistertitel im Doppel war gesichert.

Mehr zum Thema

Tennis

Titel für Herren 65

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Weiter ging es mit den K. o.-Runden im Einzel. Levin Würzberger siegte im Viertelfinale über Milian Kalla (TTV Weinheim-West) mit 3:1 und traf im Halbfinale auf seinen Doppelpartner Vu Jonah Pham. Levin gewann die ersten beiden Sätze, gab die nächsten zwei ab und blieb im Entscheidungssatz erfolgreich. Im Finale gegen den drei Jahre älteren Vincent Schlosser (TTV Weinheim-West) agierte der Külsheimer in den ersten beiden Sätzen zu zurückhaltend, gab beide ab. Im dritten Satz legte er eine Schippe drauf, verkürzte auf 1:2 nach Sätzen, um seinem sportlichen Widerpart nach dem vierten Durchgang zum Sieg zu gratulieren.

Levin Würzberger durfte nach sechs Stunden Spielzeit insgesamt gleich zwei Pokale mit nach Hause nehmen und zeigte sich entsprechend „stolz wie Bolle“. Papa Ralf, als Coach mit dabei, kommentierte das sportliche Geschehen mit „super gespielt“.

Zur gleichen Zeit spielte Levins Külsheimer Mit-Trainerin Lucia Behringer in Salzhemmendorf (Niedersachsen) bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der „Jugend 18“ mit ihrem Team der SU Neckarsulm. Die Mädels wurden deutsche Vizemeisterinnnen. Lucias persönliche Bilanz lautete 3:2 im Einzel und 4:0 im Doppel.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1