Tischtennis - Fünf Spiele in der Bezirksliga Ost Külsheim als Verfolger

Lesedauer: 

In der Tischtennis-Bezirksliga Ost wurde am Wochenende fünf Mal gespielt.

AdUnit urban-intext1

Dabei siegte Külsheim in Eberbach und bleibt damit schärfster Verfolger des Spitzenreiters Adelsheim II. Aufsteiger Assamstadt unterlag sowohl gegen Neckargerach/Guttenbach als auch in Hainstadt. Tauberbischofsheim gewann in Hettingen, während Limbach in eigener Halle gegen Neckargerach/Guttenbach siegte. Vom Freitagspiel zwischen den beiden zweiten Garnituren aus Niklashausen und Adelsheim, das im Plan aufgeführt ist, lag bisher noch kein Spielbericht vor. TSV Assamstadt - TTC Neckargerach/Guttenbach 2:9. Es wurde zu einer klaren Sache für den Gast, der mit 3:0 in Front ging. Nach dem 1:3 durch Mutsch gegen Hedrich erhöhte Lauer gegen Müller auf 4:1. A. Ansmann siegte gegen Alduk nochmals für den TSV, doch danach ging für die Gastgeber nichts mehr. Der Gast punktete fortan mit Karolus, Weber, Brauch, Lauer und Hedrich gegen Eichhorn, H. Hügel, Stumkpf, Mutsch und Müller.

TTC Eberbach - FC Külsheim 6:9. Die Brunnenstädter eröffneten das Match mit einer 2:1-Führung, die Becker gegen Leiblein ausglich. Nach dem 2:3 durch Henninger gegen Schuler gelang Huber gegen Düll der Gleichstand. Der FC ging erneut durch Soden gegen Frömmel in Front, doch schon im Gegenzug stand es durch Esgins Sieg gegen Junak 4:4. Die Gäste wurden druckvoller und siegten mit Michelberger und Henninger gegen Neidig und Becker zum 6:4. Schuler und Huber sorgten gegen Leiblein und Soden nochmals für den Ausgleich, doch damit war man punktemäßig am Ende angelangt, da der FC mit Siegen von Düll, Michelberger und Junak gegen Frömmel, Esgin und Neidig die Partie für sich entschied.

FC Hettingen - TSV Tauberbischofsheim 7:9. Hart wurde in Hettingen um die Zähler gerungen. Der Gast lag nach der Doppeleröffnung mit 2:1 in Führung. Nach dem Ausgleich durch Gremminger gegen Braun sorgte Krause gegen Saar für die 3:2-Gästeführung. Nach dem 3:3 durch Münch gegen Roth antwortete Ickert gegen Wachter zum 4:3. Kisling gelang im Gegenzug gegen Steidten erneut der Gleichstand. Der TSV erhöhte anschließend den Druck und ging durch die Siege von Reinbold, Krause und Braun gegen Frank, Gremminger und Saar 7:4 in Führung. Der FC bot jedoch weiter Paroli und erzwang mit Siegen von Münch, Wachter und Kisling gegen Ickert. Roth und Reinbold den zwischenzeitlichen 7:7-Ausgleich. Im letzten Einzelmatch gelang Steidten gegen Frank die 8:7-Gästeführung. Im anschließend fälligen Finale der Doppelteams machte die Gästecrew Braun/Ickert gegen Gremminger/Kisling den knappen Zweierpack perfekt.

AdUnit urban-intext2

Spvgg Hainstadt - TSV Assamstadt 9:2. 3:0 stand es nach der Eröffnung für die Spvgg. Erst nach dem 4:0 durch Geißelhardt gegen A. Ansmann gewann der Gast mit Müller, und H. Hügel gegen St. Schäfer und Chr. Schäfer zum 2:4. Damit allerdings war man mit dem Latein am Ende, denn die Spvgg. siegte fortan mit Herberich, Pass, K. Schäfer, Geißelhardt und St.Schäfer gegen Eichhorn, Borck, Imhof, Müller und A. Ansmann.

TTC Limbach - TTC Neckargerach/Guttenbach 9:6. Zu Beginn hatten die Gäste mehr vom Geschehen und gingen 2:1 in Führung. Nach dem Ausgleich durch M. Trappmann gegen Hedrich punktete der Gast mit Lauer und Karolus gegen R. Trappmann und Blank zum 4:2. Islas Esparza gewann gegen Neureuther zum 3:4, ehe der Gast wieder durch Brauch gegen Schwarzinger erfolgreich war. K. Trappmann, M. Trappmann, R. Trappmann und Blank punkteten gegen Alduk, Lauer, Hedrich und Neureuther zum 7:5. Karolus siegte gegen Islas Esparza nochmals für den Gast, ehe Schwarzinger und K. Trappmann gegen Alduk und Brauch für die Entscheidung sorgten. ege