AdUnit Billboard
Tischtennis - Bezirksliga Ost auf der Zielgeraden

Eine Entscheidung fehlt noch

Von 
Hans-Peter Wagner
Lesedauer: 

In der Tischtennis-Bezirksliga Ost sind die Entscheidungen an der Tabellenspitze bereits gefallen und auch die beiden Absteiger stehen bereits fest. Spannung gibt es lediglich bei der Frage, wer den Relegationsplatz zum Erhalt der Klasse belegen wird. Damit stehen die Partien TSV Tauberbischofsheim – SG Höpfingen/Walldürn sowie TTC Schefflenz – TTC Korb im Mittelpunkt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

TSV Tauberbischofsheim – SG Höpfingen/Walldürn (Samstag, 14. Mai, 17 Uhr). Die Tauberaner sind jenseits von Gut und Böse, die SG will noch besagten Relegationsrang erreichen. Entscheidend wird auch dieser Begegnung sein, welches Team zumindest annähernd mit der Stammbesetzung antreten kann. In der Rückrunde hat die SG bisher besser gepunktet.

Spvgg. Hainstadt – TV Eberbach (Samstag, 14. Mai, 18 Uhr). Die Spvgg hat den Meistertitel in der Tasche und eine makellose Bilanz in der Saison 2021/22, der TV blickt auf eine bisher rechterfolgreiche Rückrunde. Damit sind die besten Voraussetzungen gegeben für eine spannende Partie. Allerdings sind die Hainstadter in der Bezirksliga heuer derart überlegen, dass mit einem sicheren Heimsieg gerechnet wird.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

TTC Schefflenz – TTC Korb (Samstag, 14. Mai, 18 Uhr). Der TTC Schefflenz (26:6) hat den TTC Korb (11:21) zu Gast. Während die Schefflenzer auf ihrem momentanen zweiten Tabellenplatz auch am Ende der Saison stehen werden, ist die Lage der Mannen aus Korb schwieriger. Sie stehen derzeit auf Rang sieben, was zum Ende der Saison den Klassenerhalt bedeutet. Allerdings beträgt der Vorsprung auf den Relegationsplatz lediglich einen Punkt. Gelingt Korb eine Überraschung?

BJC Buchen II – FC Külsheim II (Samstag, 14. Mai, 19.30 Uhr). Der BJC Buchen II (5:27) und der FC Külsheim II (17:15) tragen die abschließende Partie des Spieltages aus. Für beide Mannschaften geht es um nichts mehr. Der BJC ist definitiv abgestiegen, der FC liegt im gesicherten Mittelfeld. Beide Teams können somit ohne den oftmals wichtigen Blick auf den Tabellenstand aufspielen. In der Hinrunde siegte der FC mit 9:4.

AdUnit Mobile_Footer_1