Tischtennis - Empfindliche Heimniederlage gegen Karlsdorf Die Pause tat Adelsheim nicht gut

Von 
(ck)
Lesedauer: 

Im Spitzenspiel der Tischtennis-Verbandsliga musste der SV Adelsheim gegen Karlsdorf eine 4:9-Heimniederlage einstecken.

AdUnit urban-intext1

SV Adelsheim – TSV Karlsdorf 4:9. Die lange Spielpause tat der Mannschaft des SV Adelsheim nicht gut. Das Team ging gegen den Spitzenreiter TSV Karlsdorf durch den Erfolg seines Doppels Szymon Mora/Konstantin Eckstein zwar mit 1:0 in Front, doch dann nahmen die Gäste das Heft in die Hand. Ihre Doppel Setiama/Müller und Philipp/Kister sowie das Quartett Klevenz, Setiama, Philipp und Müller punkteten zur 6:1-Führung. Es keimte noch einen Erfolg auf Punkte auf, nachdem Henrico Matejka, Benjamin Lux und Szymon Mora auf 4:6 verkürzt hatten, Doch in den folgenden Einzeln waren wiederum Klevenz, Müller und Philipp zum 9:4-Endstand erfolgreich. (ck)