Tischtennis - Die neue Saison in der Bezirksliga Tauberbischofsheim/Buchen hat gleich ihre erste Überraschung Aufsteiger Grünenwört startet durch

Von 
Hans-Peter Wagner
Lesedauer: 

Die Tischtennis-Bezirksklasse Tauberbischofsheim/Buchen startete mit den ersten Begegnungen in die neue Runde. Jeweils einen erfolg-reichen Start hatten der SC Grünenwört (9:0 gegen TSV Oberwittstadt), SV Seckach (9:7 bei der SG Dörlesberg/Nassig) und ETSV Lauda (9:4 bei ETSV Lauda II).

AdUnit urban-intext1

SC Grünenwört – TSV Oberwittstadt 9:0. Aufsteiger SC Grünenwört setzte zu Beginn der Saison gleich ein besonderes Ausrufezeichen. Das Team gewann alle Doppel und alle Einzel, siegte dabei auch in den drei Begegnungen, welche erst im fünften Satz entscheiden wurden. Nach dem 3:0 aus den Doppeln punkteten Degen, Felde, Oetzel, Grein, Hörtreiter und Thies gegen Brand, F. Eberhard, Wolz, D. Eberhard, Albrecht und Oschmann zum hohen 9:0.

SG Dörlesberg/Nassig - SV Seckach 7:9. Die Partie nahm einen wechselvollen Verlauf. Aus den Doppeln kamen die Gäste mit einer 2:1-Führung heraus. Siegmann (S) erhöhte gegen Hönig auf 3:1, bevor V. Goldschmitt und H. Goldschmitt mit Erfolgen über Eckl und Parstorfer für die SG ausglichen. Thomaier brachte Seckach durch einen Sieg gegen Schulz in Führung, Hirschinger und Eirich konterten für die SG durch Erfolge über Wallisch und Schall zur eigenen 5:4-Führung. Eckl und Siegmann brachten Seckach gegen Hönig und V. Goldschmitt in Front, H. Goldschmitt (D/N) glich gegen Thomaier zum 6:6 aus. Parstorfer und Schall brachten die Gäste gegen Schulz und Hirschinger mit zwei Zählern nach vorne, Eirich (D/N) verkürzte gegen Wallisch zum 7:8. Seckachs Spitzendoppel Eckl / Siegmann sicherte mit dem Erfolg über Hönig / Schulz den knappen 9:7-Sieg des SV Seckach.

ETSV Lauda II – ETSV Lauda 4:9. Im vereinsinternen Duell lag Laudas „Erste“ nach den Doppeln mit 2:1 in Führung. Die „Zweite“ ging durch Erfolge von G. Ihl über Lerke und A. Ihl über Appel mit 3:2 in Front. Die Gäste holten danach vier Zähler am Stück, dabei gewannen Herrmann, Kleist, Schweitzer und Storch gegen Muhr, Neuser, Kirschning und Epp hin zum 6:3-Vorsprung. G. Ihl verkürzte nochmals gegen Appel, bevor Lerke, Kleist und Herrmann mit ihren Siegen über A. Ihl, Muhr und Neuser den 9:4-Mannschaftserfolg der Laudaer „Ersten“ sicherstellten.

AdUnit urban-intext2

SV Niklashausen II – TV Hardheim. Von dieser Begegnung lag kein Ergebnis vor.