AdUnit Billboard
Handball - Auswärtsniederlage für die HG Königshofen/Sachsenflur

Zahlreiche Chancen herausgespielt, aber nicht verwertet

Lesedauer: 

HG Königshofen/Sachsenflur – HG Oftersheim/Schwetzingen 28:25

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Königshofen/Sachsenflur: Wilm, Kürten (beide Tor); Wolf (2); Dittmann (2); Adelmann (3); Schneider; Ruppert (2); Adelmann (5); Fürst; Wamser (2); Bärlein (1); Winkler (4); Lang (4/1).

Die Damen der HG Königshofen/ Sachsenflur waren am Samstag zu Gast bei der HG Oftersheim/Schwetzingen. Beide Mannschaften hatten zu diesem Zeitpunkt bereits den Klassenerhalt gesichert und dennoch wollte die Mannschaft um Trainer Toth das Hin- und Rückspiel dominieren. Toth konnte zunächst auf alle Spielerinnen bis auf Anna-Lena Roth zurückgreifen. Die Chancen standen daher gut.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Das Spiel begann zu Gunsten der Gäste, welche durch Lang und Winkler in eine 0:2 Führung gingen. Die offensive Abwehr der Heimmannschaft wurde durch viel Bewegung geknackt, während die Abwehrreihe nach guter Arbeit doch immer wieder im letzten Moment das Gegentor kassierte (6:6; 14.). In der Anschlussphase vergab man zahlreiche Würfe nach schön herausgespielten Aktionen, sodass auf der Anzeigetafel zur Pause 17:13 aufleuchtete.

Die zweite Hälfte startete für die Taubertälerinnen erfolgreicher und so verkürzte Adelmann auf zwei Tore verkürzen (17:15; 33.). Auch wenn die Abwehr stabiler stand und zahlreiche Würfe von der gut aufgelegten Kürten im Tor der HG pariert werden konnten, wurden Chancen im Angriff zu leicht vergeben (22:20; 23:21; 26:25). Obwohl sich die Mannschaft zu keiner Zeit aufgab, musste man am Ende eine 28:25 Auswärtsniederlage in Kauf nehmen.

Das Rückspiel und damit das letzte Saisonspiel findet kommenden Sonntag um 15 Uhr in der Tauber-Franken-Halle statt. Ein variantenreicherer Angriff soll helfen, das Spiel für sich zu entscheiden.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Die Damen der HG freuen sich über zahlreiche Fans zur Unterstützung, um so die turbulente Saison mit zwei Punkten abschließen zu können.

AdUnit Mobile_Footer_1