AdUnit Billboard
Triathlon - SSC-Taubertal-Athlet mit starker Leistung

Frieß Meister mit dem Team

Von 
ssc
Lesedauer: 

Eigentlich hätten die Deutschen Meister der Jugend und Junioren im Triathlon bereits am 18. Juli im bayrischen Schongau ermittelt werden sollen. Auf Grund widriger Wetterverhältnisse und vieler Stürze, mussten die meisten Wettkämpfe dort abgesagt werden. In Schongau konnte lediglich der Deutsche Meister in der Klasse Jugend B (Jahrgang 2006/2007) ermittelt werden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Jonas Frieß vom SSC Taubertal belegte hier einen prima 14. Platz, obwohl er seine Stärke, das Schwimmen, gar nicht zur Geltung bringen konnte, da der Wettkampf aufgrund von Treibholz im Schwimmbereich zu einem Duathlon reduziert wurde.

Jonas Frieß vom SSC Taubertal wurde Deutscher Meister. © ssc

Alle anderen Deutschen Meister, so auch in der Mannschaftswertung der Jugend B, wurden dann im September beim Paradiestriathlon in Jena ermittelt.

Sofort an der Spitze

Bei 18 Grad Wassertemperatur stürzten sich die 45 besten deutschen Triathleten der Jahrgänge 2006/2007 in den Jenaer Schleichersee. Jonas Frieß setzte sich sofort an die Spitze des Feldes und kam als Führender aus dem Wasser. Auch auf der 10-Kilometer-Radstrecke behauptete er sich gegen die Konkurrenz und ging mit der Spitzengruppe auf die abschließende 2,5-Kilometer-Laufstrecke. Dort musste er nur wenige Konkurrenten vorbeiziehen lassen und beendete den Wettkampf als Achter in einer Zeit von 32:03 Minuten.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Seine beiden Mitstreiter aus dem Team Baden-Württemberg (Leo Bodemer und David Koser) beendeten das Rennen als Siebter und Vierter. Damit sicherten sich die Drei den Deutschen Meistertitel in der Mannschaftswertung vor den Teams aus Hessen und Schleswig-Holstein. ssc

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1