AdUnit Billboard
Tennis - Drei Titel und fünf Vizemeisterschaften

Erfolgreichste Saison des TSV Kreuzwertheim

Lesedauer: 

Beim TSV Kreuzwertheim ging nun eine lange Medenrunde zu Ende. Im erfolgreichsten Jahr seit langem holten sich die Herren 40 eine weitere Meisterschaft. Auch die Damen 40 beendeten ihre Saison erfolgreich.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Herren 40 holten mit einem ungefährdeten 6:0-Sieg in der Kreisklasse 3 den ungeschlagenen Durchmarsch zur Meisterschaft. Und das gleich im ersten Anlauf nach Gründung dieses Teams. Die Einzelpunkte sicherten sich T. Enders, O. Schweyer, T. Habel in überlegener Manier. Lediglich A. Scheiber musste kämpfen, musste sogar zwei Match-Bälle abwehren, um am Ende doch noch als Sieger vom Platz zu gehen. Dieser 4. Punkt war dann schon die Entscheidung. Die Abschlussdoppel waren dann quasi nur noch die Kür.

Das Damen-Team 40 in der Kreisklasse 3 erkämpfte sich noch auf der Ziellinie die verdiente Vizemeisterschaft. Im vorletzten Match gegen die DJK Karbach ergatterte man nach hartem Kampf noch ein 3:3. Hier holten die Punkte im Einzel Sonja Rempt in souveräner Spiellaune klar in zwei Sätzen. Monika Uhlschmidt holte sich den Sieg im Matchtiebreak mit 15:13. Den Doppelpunkt holten sich dann noch Andrea Schöffer mit Silvia Lutz.

Im letzten Spiel der 40er Damen schlug man sogar dann den schon feststehenden Meister vom TC Neubrunn etwas überraschend mit 4:2. M. Uhlschmidt machte es wieder einmal spannend und holte, wie in der Vorwoche, den Sieg erst im Matchtiebreak. U. Stingl löste ihre Aufgabe in zwei Sätzen. Abschließend gewann man noch die zweiDoppel. Beide wurden von S. Rempt/A. Dosch und S. Lutz/S. Stingl in glatten zwei Sätzen heimgefahren.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Mixed-Turnier

Wie vor Wochen schon erwähnt, war dies die erfolgreichste Tennis-Saison des TSV Kreuzwertheim mit drei Meisterschaften und fünf Vize-Meisterschaften.

Abschließen wird die Tennis-Abteilung die Saison wieder traditionell mit ihrem Mixed-Turnier am Samstag, 2. Oktober ab 10 Uhr auf der Tennis-Anlage an der Quätschich-Arena. Das ganze findet natürlich unter den aktuellen Corona-Bestimmungen statt.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1