AdUnit Billboard
Schwimmen - Rückstände sind erkennbar

Zahlreiche persönliche Bestzeiten

Lesedauer: 

Unter dem Motto „Back to competition“ starteten die Schwimmer der Ersten Mannschaft des TV Bad Mergentheim zum Saisonauftakt beim 15. (Herbst-) Winterschwimmfest im Europabad Wetzlar.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Aufforderung des Veranstalters TSV Wetzlar 1847 nahmen die TV Schwimmsportler sehr ernst, alle schafften mit persönlichen Bestzeiten die Qualifikation für die Württembergischen Meisterschaften.

Medaillenränge erreicht

Trotz immer noch ungewöhnlicher Wettkampf-Rahmenbedingungen, wegen Hygieneauflagen, schwammen die jungen Athletinnen und Athleten sechs mal in die Medaillenränge und 28 persönliche Bestzeiten.

Auch wenn viele Bestzeiten teilweise deutlich verbessert wurden, zeigten sich gegenüber den anderen Teams dennoch Rückstände in Richtung Podestplätze, welche nach der acht Monate langen „Wasserpause“ noch aufgeholt werden müssen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Evelyn Eisenreich (Jahrgang 2009) und Daniel Sautner (Jahrgang 2004) waren mit jeweils zwei Silberrängen über 100 und 50 Meter ihrer Hauptlagen erfolgreichste TV Athleten auf der 50 Meter Bahn in Wetzlar.

Evelyn Eisenreich verbesserte bei fast allen Starts ihre persönlichen Bestzeiten und platzierte sich unter den ersten Zehn ihres Jahrgangs. Die Silbermedaille holte sie über 100 und 50 Meter Schmetterling.

Daniel Sautner verfehlte jeweils nur knapp die Goldmedaille über 100 und 50 Meter Rücken im Jahrgang 2004, alle anderen Wettkämpfe beendete er unter den Top Ten.

Als Drittplatzierte zeigten Leni-Charlotte Maier (Jahrgang 2009) und Jana Fischer (Jahrgang 2004), dass sie teilweise schon den Anschluss an die Konkurrenz geschafft haben.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Leni Maier verbesserte auf allen geschwommenen Strecken ihre persönlichen Bestzeiten und erreichte Plätze unter den ersten Elf des Jahrgangs 2009. Die Bronzemedaille holte sie über 100 Meter Schmetterling.

Jana Fischer gewann Bronze über 100 Meter Brust ihres Jahrgangs, belegte Platz 5 über 50 Meter Brust und 200 Meter Lagen und Platz 7 über 100 und 50 Meter Schmetterling.

Niklas Kellermann (Jahrgang 2008) schlug bei allen Wettkämpfen in persönlicher Bestzeit an und belegte durchweg Plätze unter den besten Fünfzehn der Jahrgangswertung 2008. In seiner Hauptlage Schmetterling belegte er Platz 5 über 50 Meter und Platz 6 auf der 100 Meter Strecke.#

Unter den besten Zehn

Dana Aldinger erreichte in ihrem Jahrgang mit den Plätzen 7 und 9 über 100 Meter Brust und 50 Meter Rücken Top Ten Plätze, mit Platz 11 auf der 200 Meter Bruststrecke verfehlte sie dieses Ziel nur knapp. Fast alle Starts beendete sie in persönlicher Bestzeit.

Vincent Straub (Jahrgang 2006) und Leon Bastron (Jahrgang 2008) bestritten krankheitsbedingt jeweils nur einen Wettkampftag.

Vincent Straub verbesserte seine persönliche Bestzeit über 50 Meter Rücken um fast eine Sekunde und wurde Fünfter der Jahrgangswertung 2006.

Leon Bastron gelangen auf allen Strecken persönliche Bestzeiten. Über 100 Meter Schmetterlingschlug er fast 15 Sekunden schneller an als bisher, in Wetzlar reichte seine neue Bestmarke für den Elften Platz seines Jahrgangs.

Einiges aufzuholen

Trainer Olaf Schulze freute sich, dass seine Schwimmer im Startbereich deutlich einen Schritt vorwärtsgekommen sind, beim Stehvermögen der längeren Strecken gebe es aber noch einiges zu tun und aufzuholen.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1