Leichtathletik - Marie Brand und Alea Menikheim gewinnen Vorn beim Stadtlauf

Von 
Heinz Losert
Lesedauer: 

Der TSV Dinkelsbühl veranstaltete bereits zum 19. Mal den Dinkelsbühler Stadtlauf, auch Winterlauf genannt. Neben dem Hauptlauf über zehn Kilometer gab es noch eine Fünf-Kilometer-Strecke sowie eine Kinderstrecke über einen Kilometer.

Marie Brand (rechts) und Alea Menikheim belegten die beiden ersten Plätze. © Frank Menikheim
AdUnit urban-intext1

Bei leichtem Schneefall wurden die Läufer der Fünf- und Zehn-Kilometer Strecke gemeinsam auf die Strecke geschickt,. Mit dabei von der LG Hohenlohe/1. FC Igersheim Marie Brand, Alea und Frank Menikheim. Die Läufer mussten mit „Köpfchen“ laufen, den der Rundkurs von fünf Kilometern hatte auf dem ersten Kilometer ein leichtes Gefälle und auf dem zwei Kilometer ging es leicht bergauf. Alle drei LG-Läufer teilten sich ihr Tempoein. Den ersten Kilometer durchliefen sie in etwa vier Minuten. Für die zwei Kilometer benötigten sie etwa fünf Minuten, was auf Grund des langgezogenen Anstiegs passte.

Marie Brand und Alea Menikheim, beide W13, behaupteten sich im Feld der über 200 Läufer gut. Marie Brand überquerte die Ziellinie nach 21,07 Minuten, kurz dahinter Alea Menikheim in 22,49 Minuten. Beide steigerten ihre Zeit gegenüber dem Vorjahr um rund zwei Minuten . Unter den 60 Startern Männer und Frauen über fünf Kilometer belegten sie die Plätze 15 und 16. In der Frauenwertung die lagen sie auf dem zweiten und dritten Platz, in der Klasse W13, der beide noch angehören gab es den Doppelerfolg mit dem ersten und zweiten Platz. Für Frank Menikheim ging es in die zweite Runde. Die erste Runde absolvierte er in 22 Minuten und hatte für die zwei Runde noch Reserven, so dass er nach 43,09 Minuten das Ziel erreichte. Unter den 164 Finishern belegte er den 39. Platz. In der AK50 erreichte er damit den fünften Platz.