Kegeln Viel knapper geht es nicht

Lesedauer: 

1. Bezirksliga Ostalb/Hohenl.

AdUnit urban-intext1

SKC Markelsheim - SG Streichental 5:3 (3077:3072)

Den Anfang machte auf Seiten der Gastgeber Ralf Diez, der dieses Mal aber hinter seinem Niveau der letzten Spiele blieb. So musste er seinen Mannschaftspunkt mit 498:514 Holz abgeben. Die andere Eröffnungspartie spielte für die Gastgeber Steffen Lehr. Er gewann seinen Mannschaftspunkt mit 510:490 Holz.

Die Mittelpartien spielten Alois Schneider und Eckhardt Kleefeld. Bei Schneider war es mit den Satzpunkten ein hin und her, aber zum Schluss reichte es mit 508:501 zum Punkt. Kleefeld musste auch zwei Satzpunkte abgeben und verlor mit 477:487 Holz.

AdUnit urban-intext2

Zum Schluss spielten noch Heiko Leber und Gerd Reißenweber. Leber rief seine gute Leistung der letzten Spiele wieder ab. Er spielte mit 571 Holz ein super Ergebnis ein, doch sein Gegner legte noch etwas drauf und erreichte 579. Reißenweber aber sicherte sich den Mannschaftspunkt mit 513:501 Holz. Das Spiel war bis zum Schluss sehr spannend. Die Holzzahl schwankte immer wieder von einer Mannschaft zur anderen. Am Ende reichte es mit fünf Holz mehr für die zwei Extrapunkte.

Vorschau für nächste Woche: Die Markelsheimer Senioren spielen am 24. April um 14 Uhr in Essingen um die Meisterschaft und den möglichen Aufstieg in die Verbandsliga. df