Basketball - Nie gefährdeter Sieg der TSV-Frauen / Herren verteidigen Spitzenposition in der Landesliga Stabil in der Verteidigung, variabel im Angriffsspiel

Lesedauer: 

Die Buchener Landesliga-Basketballer erkämpften sich beim Tabellenzweiten TSV Schönau einen knappen 72:70-Erfolg.

Herren-Landesliga

AdUnit urban-intext1

TSV Schönau - TSV Buchen 70:72

Buchen: D. Ceh (22 Punkte), C. Saur (18/3 Dreier), J. Lemp (17/2), L. Haas (5), N. Heydler (3), T. Knoll (2), M. Junemann (2), D. Hartmann (2), K. Haas (1), S. Schäfer, M. Linsler und K. Feirer-Koser.

Der Aufsteiger spielte bis dato eine ausgezeichnete Rückrunde. Entsprechend war das Buchener Team um das Trainerduo Christian und Matthias Saur froh, personell aus dem Vollen schöpfen zu können. Auf Schönauer Seite fehlte mit M. Handke einer ihrer wichtigen Centerspieler.

AdUnit urban-intext2

Buchen zeigte in den ersten Minuten, dass man zu Recht an der Tabellenspitze steht. Eine stabile Verteidigung sowie ein variables Angriffsspiel sorgten für eine schnelle 9:2-Führung. Schönau sammelte früh viele Fouls, wodurch ihre Leistungsträger in der ersten Hälfte einige Zwangspausen einlegen mussten. Davon profitierte Buchen.

In einem körperlich intensiven Spiel, in dem es etliche Freiwürfe auf beiden Seiten gab, verwandelte Buchen insgesamt nur 48,6 Prozent (17 von 35). Die schlechte Freiwurfquote war auch im ersten Spielabschnitt mit ein Grund dafür, dass der zu Beginn herausgespielte Vorsprung auf drei Punkte sank (14:11).

AdUnit urban-intext3

Im zweiten Spielabschnitt sahen die zahlreichen Zuschauer ein ausgeglichenes Basketballspiel. Die beiden Mannschaften schenkten sich nichts, so dass sich über die Spielstände 16:16, 18:18 und 21:20 ein Duell auf Augenhöhe entwickelte. In den letzten drei Minuten vor der Halbzeitpause hoben die "Skyhookers" die Intensität nochmals an. In der Offensive legten in dieser kurzen Phase sowohl Darian Ceh als auch Jochen Lemp fünf Punkte auf und hatten somit großen Anteil am 11:3-Lauf und der damit verbundenen 32:23-Halbzeitführung.

AdUnit urban-intext4

Nachdem Wechsel agierte Schönau energischer, vor allem Topscorer F. Lenz (30 Punkte) suchte immer wieder den Weg zum Korb, was Buchen in der Defensive zunehmend in Bedrängnis brachte. Schönau konnte aber in der eigenen Verteidigung der Buchener Offensive nur zu wenig Gegenwehr bieten. So gelang es den "Skyhookers", den Neun-Punkte-Vorsprung bis zu Beginn des letzten Viertels zu halten (53:44).

In diesem Schlussabschnitt erzielte Schönau sieben Punkte in Folge (53:52). Mit einer notwendigen Auszeit versuchte das Trainerduo die Gastgeber aus dem Rhythmus zu bringen, hatte mit diesem Vorhaben allerdings nur teilweise Erfolg.

So konnte Schönau zunächst ausgleichen (53:53), ehe Buchen über Jochen Lemp wieder in Führung ging (55:53). Ausgerechnet in dieser entscheidenden Phase der Partie musste Buchens Centerspieler Darian Ceh sein viertes Foul hinnehmen und somit auf der Bank Platz nehmen. Nach zwischenzeitlichem Ausgleich (55:55) bescherte ein wichtiger Ballgewinn von Maik Junemann wieder eine Vier-Punkte-Führung (59:55).

Die war aber nur von kurzer Dauer, da Schönau durch fünf Punkte von F. Lenz erstmals in dieser Partie in Führung ging (59:60). Umso wichtiger war es, dass Spielertrainer Christian Saur zu diesem Zeitpunkt zwei wichtige Dreipunktewürfe verwandelte und Center Dustin Hartmann den foulbelasteten Darian Ceh gut kompensierte. Eineinhalb Minuten vor Ende lag Buchen somit mit vier Punkten in Führung (70:66).

Schönau gelang es aber durch einen erfolgreichen Freiwurf sowie einen verwandelten Dreier wenige Sekunden vor Ende nochmals auszugleichen (70:70). Von der Freiwurflinie stellten Jochen Lemp und Darian Ceh den 72:70-Endstand her. Damit verteidigte man im Spitzenspiel der Landesliga die Tabellenführung.

Heute Lokalderby

Am heutigen Samstag empfängt Buchen in heimischer Sport- und Spielhalle den TSV Billigheim zum Lokalderby. In dieser Partie möchte man die Auswärtsniederlage in Billigheim vergessen machen. Anpfiff ist um 17 Uhr.

Bezirksliga Damen

TSV Schönau II - TSV Buchen 19:58

Buchen: S. Pilgram (13), L. Berlinger (12), E. Brandner (12), C. Baumeister (6), I. Eckstein (6), T.Bernhard (5), J. Palzer (2), A. Scheuermann (2), A. Götzinger.

Einen nie gefährdeten 58:19-Sieg feierten die Bezirksliga-Basketballerinnen des TSV Buchen beim TSV Schönau II. Die Überlegenheit zeigte sich schon im ersten Viertel, in dem man dank starker Defense gerade einmal vier gegnerische Punkte zuließ. Im zweiten Viertel gelang es, den Vorsprung auszubauen. So hieß zur Halbzeit 30:9 für die Grün-Weißen.

Auch in der zweiten Spielhälfte dominierte Buchen. Mit dem Endstand von 58:19 zeigten sich die Damen von Trainer Thomas Geier zufrieden.

Der Blick richtet sich nun auf das nächste Spiel am 5. März, das gegen den Konkurrenten aus Wiesloch in eigener Halle mit Sicherheit spannend werden wird. tsv