Volleyball - Bad Mergentheimer Teams hatten ein umfangreiches Programm zu absolvieren Sieg und Niederlage für die Mannschaften des TV

Lesedauer: 

Die erste Volleyball-Frauenmannschaft des TV Bad Mergentheim siegte zu Hause gegen Langenburg 3:1 (25:18/19:25/25:17/25:16) und verlor gegen Niederstetten II mit 1:3 (22:25/16:25/25:22/9: 25).

AdUnit urban-intext1

Die zweite Frauenmannschaft unterlag beim Lokalrivalen in Igersheim klar mit 0:3 (2:25/14:25/13:25).

Bereits am Wochenende zuvor hatte die U18 mit Siegen gegen Untersteinbach (2:0) und Schwaigern/Kirchhausen (2:0) ihre Tabellenführung in ihrer Staffel bestätigt.

TV Bad Mergentheim - Langenburg 3:1 (25:18, 19:25, 25:17, 25:16)

AdUnit urban-intext2

Im Spiel der ersten Frauenmannschaft des TV Bad Mergentheim gegen Langenburg sollte eine konzentrierte Leistung zum ersten Satzgewinn reichen. Trainer Alexander Flören wechselte nun im Hinblick auf den langen Heimspieltag mit mindestens noch folgenden fünf Sätzen, um so jeder Spielerin zum einen Spielpraxis und zum anderen auch Pausenzeiten zur Erholung zu geben.

Dass jedoch gleich so ein großer Bruch ins Mergentheimer Spiel kommen sollte, war eigentlich nicht abzusehen. Deshalb wurde nach dem Satzverlust gleich wieder diese Entscheidung durch einen Rückwechsel korrigiert.

AdUnit urban-intext3

Zwei weitere souveräne Satzerfolge waren trotz durchschnittlicher Leistung der verdiente Lohn, bevor eine gewaltige Leistungssteigerung nötig sein sollte, denn die Kurstädterinnen wollten weiter ungeschlagen bleiben in dieser Saison. Nach einer kurzen Pause wartete dann mit dem Tabellendritten Niederstetten II der bis dahin stärkste Gegner in dieser Saison.

AdUnit urban-intext4

TV Bad Mergentheim - TV Niederstetten II 1:3 (22:25, 16:25, 25:2, 9:25

Die notwendige Leistungssteigerung war dann tatsächlich zu verzeichnen, und es gestaltete sich ein enger Spielverlauf mit richtig guten Spielzügen und Situationen auf beiden Seiten des Netzes. Die Entscheidung im ersten Durchgang zugunsten von Niederstetten, war durch die etwas geschlossenere Mannschaftsleistung nicht unverdient. Satz zwei wurde anschließend deutlich von den Gästen dominiert. Die Bad Mergentheimerinnen reagierten nur noch und konnten aus diesem Grund weder Annahme noch Abwehr von Niederstetten unter Druck setzen.

Spielerwechsel auf Mergentheimer Seite und bei Niederstetten sowie das Gefühl des sicheren Sieges sollten dazu führen, dass auf einmal das Heimteam den dritten Satz beinahe nach Belieben dominierte. Als Niederstetten aufwachte und sich berappelte, war dieser Durchgang bereits entschieden.

Die Hoffnung der Kurstädterinnen, ihre Gegnerinnen mit dem Satzgewinn nervös gemacht zu haben, sollte nicht lange Bestand haben, denn die Spielerinnen aus Niederstetten waren schnell wieder voll da. Zu diesem Zeitpunkt (bereits sieben Sätze gespielt) konnten die Mergentheimerinnen um Mannschaftsführerin Janin Retzbach nicht mehr dagegenhalten und verloren diesen letzten Durchgang sogar einstellig.

Die erste Niederlage im sechsten Spiel der Saison ist aus Mergentheimer Sicht alles andere als dramatisch, denn das vor der Saison gesteckte Ziel Klassenerhalt ist zu diesem Zeitpunkt "übererfüllt". Als aktueller Tabellenzweiter kann die bisherige Spielzeit als erfolgreich bezeichnet werden.

In zwei Wochen steigt dann das Spitzenspiel der A-Klasse 2 Nord beim Tabellenführer Waldenburg. Hier wollen die Mergentheimerinnen auf alle Fälle auch den einen oder anderen Satz gewinnen.

Für die Damen 1 waren im Einsatz: Jennifer Conrad, Lisa Ehrlich, Mareike Ehrlich, Olivia Friedrich, Alica Gsell, Laura Halbmann, Jennifer Renner, Hannah Schrank, Sarah Warrington-Sack, Spielführerin Janin Retzbach und Trainer Alexander Flören.

Igersheim - TV Bad Mergentheim II 3:0 (25:2, 25:14, 25:13)

Die zweite Frauenmannschaft trat in der B-Klasse Nord 3 zum Lokalderby in Igersheim an. Gegen diesen Gegner war man in der Vergangenheit häufig unter die Räder gekommen. Man musste also von vornherein auf eine Topleistung hoffen, wollte man Paroli bieten. Die Bad Mergentheimerinnen waren im ersten Satz mit nur zwei mickrigen Pünktchen absolut chancenlos gegen die Igersheimerinnen, die mit ihrer Spielertrainerin sehr druckvoll agierten. In den Sätzen zwei und drei wurden dann ein paar Punkte mehr eingefahren (auch durch eine etwas stabilere Annahme wegen des Einsatzes einer Libera), wenngleich die Leistung trotzdem insgesamt enttäuschend war.

Jugendteams

Die U18 weiblich des TV Bad Mergentheim hatte ihr Topspiel als Spitzenreiter gegen die Tabellenzweiten aus Untersteinbach bereits am Wochenende zuvor. Der erste Durchgang wurde von den Nachwuchsspielerinnen aus der Kurstadt dominiert und sehr souverän gewonnen. Hier beeindruckte die Mannschaft vor allem mit ihrer geduldigen und ruhigen Art auf den Punkt zu spielen. Anlauf um Anlauf innerhalb eines Ballwechsels, ohne die Nerven zu verlieren beziehungsweise zu überziehen und konzentriert in der Annahme und der Abwehr - das war das große Plus an diesem Spieltag. Auch wenn der zweite Durchgang dann enger wurde, gab es ein überaus verdientes 2:0.

Die U 18 des TV Bad Mergentheim grüßt aktuell also von der Tabellenspitze und ist so fast schon sicher qualifiziert für die Bezirksmeisterschaften.

Für jene Bezirksmeisterschaften ist bereits die U 14 des TV Bad Mergentheim qualifiziert. Hier setzten sich die Kurstädterinnen souverän ohne Satzverlust durch, sogar gegen das Volleyball-Förderzentrum Hohenlohe-Tauberfranken aus Niederstetten.

In der Nachwuchsarbeit des TV Bad Mergentheim gibt es deshalb aktuell Grund zum Jubeln. af