Kegeln SG Streichental verpasst den Titel

Lesedauer: 

Herren

AdUnit urban-intext1

SKC Markelsheim II - SG Streichental 5:3. Ausgerechnet im letzten Spiel der Saison, als man gewissermaßen schon eine Hand am Meisterwimpel hatte, verließen die Männer der SG Streichental Glück und Nervenstärke.

Die Aufgabe war sicher nicht einfach. Im Fernduell um die Meisterschaft hätte der Tabellenzweite nicht höher gewinnen dürfen als die SG. Von Gastgeber Markelsheim, bei dem es nur ums Prestige ging, waren keine Geschenke zu erwarten. Im Gegenteil: Markelsheim rüstete sogar noch etwas auf, und so war ein spannendes Spiel zu erwarten.

Nach den Anfangsduellen stand es 1:1, und die SG hatte ein minimales Plus von vier Kegeln. Auch die Mittelduelle endeten remis. So stand es vor den entscheidenden Schlussduellen 2:2, bei einem Holz Vorsprung für die Gäste. In den Schlussduellen lieferten sich dann Kevin Dimler und sein Gegner einen absoluten Kampf auf höchsten Niveau. Dimler setzte sich am Ende mit fast schon sensationellen 579 Kegeln und Tagesbestleistung durch und sicherte den Mannschaftspunkt. Mit dem letzten Schub überhaupt haben die Gastgeber dann aber noch das Gesamtkegelergebnis zu ihren Gunsten gedreht.

AdUnit urban-intext2

Am Ende stand es 3:3 in den Duellen. Die SG Streichental hatte jedoch fünf Kegel Rückstand, so dass dieses Spiel und somit auch die Meisterschaft verloren waren. Mit einer etwas konsequenteren Chancenauswertung wäre für die Gäste sicher ein 6:2-Sieg drin gewesen. Der hätte letztlich gereicht, denn Schrezheim gewann ebenfalls mit 6:2.

Es kegelten für die SG: Dimler 579, Dörr 514, Langer und Reschke je 501, Feidel 490, Feuchtmüller 487. Aus der A-Jugend war Kevin Dimler im Einsatz.

AdUnit urban-intext3

Senioren

AdUnit urban-intext4

SG Streichental - SG Wasseralfingen 1:5. Etwas ersatzgeschwächt (aufgrund des gleichzeitigen Spiels der Herrenmannschaft), verkaufte sich die SG dennoch ordentlich, hatte aber nie wirklich eine richtige Siegchance. Schon die beiden Anfangsduelle gingen an die Gäste. In den Schlussduellen setzten die Gäste dann mit einem Ergebnis von 535 den Deckel endgültig drauf. Allerdings erkämpften die SG-Senioren noch den Ehrenpunkt zum 1:5-Endstand.

In der Saison-Abschlusstabelle haben die Senioren der SG Streichental nur den letzten Platz belegt.

Beste Kegler waren: Moosherr 494 und Keitz 483. sgs