Kegeln - Für die Frauen des SV Seckach reichte es "nur" zu Platz 2 Meisterschaft verspielt

Lesedauer: 

Am letzten Spieltag der Saison setzte es für die Sportkegler des SV Seckach drei Niederlagen. Die Damenmannschaft fuhr mit einem Punkt Vorsprung auf den Tabellenzweiten zu ihrem letzten Spiel nach Esslingen. Jedoch nahm sie den Meistertitel nicht mit nach Hause.

AdUnit urban-intext1

Die Ergebnisse: Bruni Pistor 468 Kegel, Birgit Münnich 462, Barbara Detz 501, Renate Schestak 464, Marta Faix ausgewechselt durch Anni Hoffmann 468, Alexandra Pummer ausgewechselt durch Ute Ruppert 430. 6:2 Punkte für die Esslinger und 2898:2793 Kegel.

So mussten sich Seckachs Frauen auch in diesem Jahr mit Rang zwei zufrieden geben.

Die Herren 1 spielten zu Hause gegen den SV Magstadt und verloren mit 3:5 Punkten und 3087:3182 Kegel. Es spielten Markus Münnich 508, Walter Kristofory 452, Rainer Miesch 547, Reinhold Winter 536, Lucas Schneider 538 und Markus Winter 506 . Die Herrenmannschaft liegt im Mittelfeld auf Tabellenplatz fünf.

AdUnit urban-intext2

Die gemischte Mannschaft hatte den SKV Brackenheim zu Gast. Das Spiel endete 2:6 Punkten und 2858:2925 Kegel. Es spielten Helmar Arthofer 463, Sven Arthofer 518, Vanessa Arthofer 445, Stefanie Pistor 414, Sylvia Thierl 476 und Florian Arthofer 542. Die Mannschaft belegt Tabellenplatz drei.