AdUnit Billboard
Turnen - Gaumeisterschaften im Turngau Hohenlohe

Manjo Hübner auch ohne Konkurrenz stark

Von 
ae
Lesedauer: 
Nach anderthalbjähriger Pause bestritten die Nachwuchsturner des TSV Markelsheim bei den Gaumeisterschaften in Öhringen wieder ein Wettkampf und waren dabei recht erfolgreich. © Eidel

Nach über anderthalbjähriger Wettkampfpause fand für die Turner des Turngaues Hohenlohe wieder einmal ein Wettkampf statt. In Öhringen wurden die Gaumeisterschaften ausgetragenen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg für die Ausrichtung von Wettkämpfen in Sporthallen trafen sich rund 35 Turner von am Alter von 6 bis 14 Jahren in der Hohenlohe-Halle. Unter den Starten waren auch fünf Athleten vom TSV Markelsheim.

Ihren ersten Wettkampf absolvierten dabei die beiden siebenjährigen Nachwuchsturner Vincent Haag und Nick Metzger. Beide zeigen sehr gute Übungen an den vier Geräten Boden, Sprung, Barren und Reck. Am Ende belegte Nick Metzger den sehr guten 4. Platz. Vincent Haag war sogar noch erfolgreicher. Er musste sich lediglich Lennard Götz vom TSV Künzelsau geschlagen geben und wurde somit Vizemeister des Turngaues Hohenlohe in der Altersklasse E7.

Wegen der coronabedingten Wettkampfpause hat auch der neunjährige Linus Haag bisher nur wenige Wettkämpfe bestritten. Auch er absolvierte einen guten Gerätevierkampf. In einem stark besetzten Teilnehmerfeld musste er sich am Ende mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden geben.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

In der Altersklasse der Zehnjährigen ging Ben Kuhnhäuser an die Geräte. Er musste zusätzlich den Kampfrichtern noch eine Übung an den Ringen präsentieren. Mit 65,40 Punkte belegt auch Ben Kunhäuser den vierten Platz bei diesen Gaumeisterschaften.

In der offenen Klasse startet zudem Manjo Hübner. Leider hatten die anderen Vereine keine Turner in dieser Altersklasse gemeldet. Dennoch zeigt Manjo Hübner einen guten Wettkämpf an allen sechs olympischen Geräten und erturnte sich am Ende mit 85,40 Punkte eine sehr gute Gesamtwertung. Er darf auch ohne Konkurrenz nun absolut zu Recht den Titel „Gaumeisters 2021“ tragen.

Aufgrund der wenigen Trainingseinheiten die wegen der Coronapandemie in diesem Jahr bisher absolviert werden konnten, zeigte sich der Trainer der Markelsheimer Turner, Alexander Eidel, zufrieden mit den gezeigten Leistungen.

Für den TSV Markelsheim fungierte bei diesen Gaumeisterschaften in Öhringen zudem als Kampfrichter Tobias Letter. ae

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1