Kreisliga A 3 Hohenlohe - Althausen/Neunkirchen verliert daheim gegen Apfelbach/Herrenzimmern / Bieringen trifft erst kurz vor dem Abpfiff zum 3:2-Sieg Hollenbach verliert am Ende trotz besserem Start

Lesedauer: 

Niederstetten unterliegt zu Hause gegen Gammesfeld mit 1:2.

© Robert Stolz

Berlichingen/Jagsthausen - Markelsheim/Elpersheim 1:3

AdUnit urban-intext1

Tore: 0:1 Axel Schmidt (3., Foulelfmeter), 0:2 Julian Popp (49.), 1:2 Heiko Wolf (69.), 1:3 Leonard Popp (92.).

Das letzte Aufgebot der Gastgeber hatte einen denkbar schlechten Start. Ein unnötiges Foulspiel führte zum frühen Rückstand. Danach entwickelte sich ein Kampfspiel auf schwerem Geläuf. Unmittelbar nach der Pause folgte der nächste Rückschlag. Jetzt bäumten sich die Einheimischen auf und erspielten sich zahlreiche Chancen. Nach dem Anschlusstreffer scheiterte Stefan Preiß innerhalb einer Minute zweimal am Pfosten.

Der Tabellenführer wankte, erzielte dann aber schließlich in der Nachspielzeit den entscheidenden Treffer. Am Ende war es ein äußerst glücklicher Sieg für die SGM Markelsheim/Elpersheim.

AdUnit urban-intext2

Bieringen - Hollenbach II 3:2

Den besseren Start bei herbstlichen Temperaturen erwischten die Gäste aus Hollenbach und markierte in der 21. Minute das 0:1. Anschließend konnte die Heimelf das Spiel ausgeglichener Gestalten. Kurz vor der Pause erzielte dann T. Walz durch einen starken Freistoß den Ausgleich.

AdUnit urban-intext3

Nach der Pause hatten wiederum die Gäste den besseren Start und erzielten in Minute 53 das 1:2. Die Heimelf ließ sich dadurch nicht schocken und kam durch K. Holzinger durch einen schönen Spielzug zum Ausgleich.

AdUnit urban-intext4

Danach war es ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Besser war dann aber die Heimelf, als in der 87. Minute L. Kohler durch einen starken Abschluss aus 20 Meter den Siegtreffer erzielte.

Löffelstelzen/Bad M. - Weikersheim/Schäftersheim 0:0

Zuschauer: 50.

Ein unbefriedigendes Unentschieden gab es für die SGM SV Löffelstelzen/ Vfb Bad Mergentheim auf eigenem Platz gegen eine ungefährlich und harmlos eingestellte SGM Weikersheim/Schäftersheim. Die Heimmannschaft begann flott und setzte den Gast über die ganze Spielzeit unter Druck.

Löffelstelzen hatte zwar ein spielerisches Übergewicht, ließ aber wieder einmal das nötige Trefferglück vermissen. So blieb es bis zum Abpfiff bei einem unbefriedigenden torlosen Unentschieden.

Creglingen - Wiesenbach 1:2

Tore: 0:1 Patrick Brenner (32.), 0:2 Benjamin Apetrei (87.), 1:2 Achim Feidel (90., Foulelfmeter). - Zuschauer: 90.

Creglingen begann druckvoll und erspielte sich mehrere gute Chancen. Beck scheiterte per Kopf, Habel verfehlte bei einem Schuss die Führung knapp.

Nach einer halben Stunde nutzten die Gäste einen Konter durch Brenner zur Führung. Creglingen versuchte, noch vor der Pause zum Ausgleich zu kommen.

Nach der Pause bot sich dasselbe Bild. Creglingen rannte an. Die Gäste konterten gut und kamen zu gefährlichen Chancen. Eine davon schloss Apetrei zur 2:0 Führung für die Gäste ab.

Kurz vor Schluss wurde Creglingen belohnt, Feidel verwandelte einen Foulelfmeter sicher. Danach spielten die Gäste die Führung clever zu Ende und sicherten sich somit den Auswärtssieg.

Niederstetten - Gammesfeld 1:2

Tore: 0:1 A. Barthelmäß (9.), 1:1 Patrick. Haag (32.), 1:2 A. Barthelmäß(79.).

Die Gäste kamen gut ins Spiel und Stürmer Barthelmäß erzielte schon nach neun Minuten die Führung zum 0:1. Nicht unverdient kämpfte sich der TVN zurück in die Partie. Patrick Haag aus der A-Jugend des TVN erzielte nach einer guten halben Stunde den Ausgleich für die Hausherren.

In der zweiten Hälfte versuchte der TVN, das Spiel unter Kontrolle zu halten. Die Gäste lauerten auf Konter. Einen davon nutzte Barthelmäß zum 1:2 und damit zum Siegtreffer.

Althausen/Neunkirchen - Apfelbach/Herrenzimmern 1:3

Tore: 1:0 Sven Feix (60.), 1:1, 1:2 (72.), 1:3 (Foulelfmeter) Tarbert .

In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer eine torlose Partie, in der der Gast mehr Spielanteile hatte.

Die besseren Chancen hatte die Heimelf, jedoch wurden diese alle souverän vom gegnerischen Torwart pariert.

In der 60. Minute erzielte Feix nach einem wuchtigen Freistoß das 1:0. Der Keeper konnte den Ball noch mit einer Faust parieren, allerdings fiel das Leder hinter die Linie. Im direkten Gegenzug erzielte der Gast den Ausgleich.

Die Heimelf vergab zahlreiche gute Chancen. In der 72. Minute erzielte der Gast nach einem Freistoß das 1:2. Ein Gästespieler kam noch mit dem Kopf an den Ball und überlupfte den zu weit vor dem Tor stehenden Keeper. Nur zehn Minuten später zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Den abschließenden Strafstoß verwandelte Tarbert souverän.

Igersheim - SC Amrichshausen 1:2

Tore: 0:1 Dennis Koblinger (45.), 0:2 unbekannt (55.), 1:2 Patrick Volkert (63.). - Zuschauer: 100. - Schiedsrichter: May (Fichtenau). Reserve: 3:0.

Die erste Hälfte verlief nahezu ereignislos. Alle warteten schon auf den Halbzeitpfiff, als Koblinger nach einem schönen Zuspiel allein auf Metzger zulief. Der Stürmer der Gäste war einen Hauch schneller am Ball als der Igersheimer Schlussmann und netzte ihn zur Führung für Amrichshausen ein. In der zweiten Hälfte entwickelte sich ein besseres Spiel. Nach einem Abwehrfehler des FC nutzte Amrichshausen die Chance und erhöhte auf 2:0. Doch die Heimelf gab nicht auf, und spielt nach vorne, um den Anschlusstreffer zu erzielen. Dieser gelang auch, als Patrick Volkert allein vor dem gegnerischen Torwart einen kühlen Kopf bewahrte und den Ball einschob. Jetzt waren die Hausherren wie ausgewechselt und drängten auf den Ausgleich. Die jetzt spielerisch deutlich besseren Gelb-schwarzen versuchten alles, um das gerechtfertigte 2:2 zu erzielen. Doch der SC hielt gut dagegen und so nahmen er die drei Punkte mit nach Amrichshausen.