Schießen - Pokalwettbewerb im Sportschützenkreis Buchen Hainstadt mit Bestmarken

Lesedauer: 

Im Pokalwettbewerb des Sportschützenkreises Buchen werden die Wettkämpfe im K.o.-System absolviert. Die Mannschaften mit dem höchsten Ergebnis im direkten Vergleich sowie der ringhöchste Verlierer qualifizieren sich für das das Finale. In der K.o.-Runde gab es ausgezeichnete Leistungen. Heraus ragten die 1144 Ringe des SV Hainstadt I und je 386 Ringe von Andreas Stössel und Dominik Benning (beide SV Hainstadt).

AdUnit urban-intext1

Die Ergebnisse im Einzelnen: SG Buchen I - SG Buchen II 1133:1011 Ringe, KKS Osterburken I - SV Schloßau II 1106:0, SGi Berolzheim I - KKS Osterburken II 1087:1107, SV Schloßau I - KKS Osterburken III 1115:1089, SV Hainstadt I - SV Hainstadt II 1144:1062.

Die besten Einzelschützen waren: Andreas Stössel, SV Hainstadt, 386 Ringe; Dominik Benning, SV Hainstadt, 386; Sascha Grobowoj, KKS Osterburken, 382; Oliver Schmitt, SG Buchen, 381; Thorsten Konrad, SG Buchen, 380; Philipp Englert, KKS Osterburken, 378; Hubertus Zeitler, SGi Berolzheim, 378; Patrick Schäfer, SV Schloßau, 376; Markus Puffer, SV Hainstadt, 374.

Für das Finale qualifizierten sich SG Buchen I, KKS Osterburken I, KKS Osterburken II, SV Schloßau I, SV Hainstadt I und als Verlierer mit der höchsten Ringzahl KKS Osterburken III. bie