Turnen - Platz eins in der offenen Klasse und Platz zwei mit der Mannschaft M beim Landesfinale des Badischen Turnerbundes Große Freude beim FC Hettingen

Lesedauer: 

In der Offenen Klasse belegten die Turner des FC Hettingen bei den Badischen Landes-Bestenkämpfen in Seckenheim den ersten Platz.

© Schmelcher

Die Badische Turnerjugend führte in Seckenheim das Landesfinale der Bestenwettkämpfe durch. Der FC Viktoria Hettingen war mit jeweils einer Mannschaft im Wettkampf M 14/15 und der offenen Klasse vertreten. Beim Landesfinale treten jeweils acht qualifizierten Mannschaften aus Baden an.

AdUnit urban-intext1

Wettkampf M 14/15

Die Mannschaften in der Altersklasse M14/15 starteten in vier Riegen an den sechs olympischen Geräten Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck. Für Hettingen waren Jonas Meixner, Robert Balint, Toni Lovrinovic, Noah Wörner und Jonas Dosch im Einsatz. Sie zeigten starke Leistungen bei den anspruchsvollen Übungen der P 7.

Das erste Gerät waren die Ringe. Jonas Dosch (16,2 Punkte), Noah Wörner (15,4) und Robert Balint (13,3) zeigten die Schwierigkeitselemente wie Zugstemme, Winkelstütz, Einkugeln und Salto gestreckt als Abgang.

AdUnit urban-intext2

Es folgte der Sprung. Die Anforderung war hier der Handstützüberschlag, um bei den vorderen Platzierungen zu landen. Jonas Dosch (16,6), Noah Wörner (16,5) und Toni Lovrinovic (16,3) zeigten perfekte Sprünge mit einer hohen Flugphase in den sicheren Stand.

Am nächsten Gerät, dem Barren, überzeugten Jonas Dosch (16,3), Noah Wörner (15,1) und Robert Balint (13,7) mit Schwungstemme vorwärts, Winkelstütz, Oberarmstand, Rückfallkippe und Handstand mit hohem Abgang in den sicheren Stand.

AdUnit urban-intext3

Beim Reck zeigten Joans Dosch (16,3), Noah Wörner (16) und Nachwuchstalent Jonas Meixner (14,8) eine geschlossene Mannschaftsleistung. Mit Elementen wie Kippe, Hüftumschwung, Sturzkippe und Unterschwung mit halber Drehung stabilisierten sie den Punktestand.

AdUnit urban-intext4

Am Boden sahen de Zuschauer Handstützüberschlag, Felgrollen, Sprungrollen, Rondat und Flick-Flack durchweg von allen Mannschaften. Jonas Dosch (16,0), Noah Wörner (15,8) und Toni Lovrinovic (14,5) zeigten starke Leistungen.

Das letzte Gerät war das Pauschenpferd. Jonas Dosch zeigte eine abzugsfreie Übung und bestätigte seine Spitzenleistung mit 16,6 Punkten. Robert Balint (15) und Toni Lovrinovic (14,8) zeigten ebenfalls ihr Können.

Am Ende erreichten die Hettinger Jugendturner den hervorragenden zweiten Platz. Bester Einzelturner war Jonas Dosch. Er holte mit 98,0 Punkten das höchste Ergebnis in dieser Altersklasse und belegte hochverdient den ersten Platz. Trainer Michael Schmelcher freute sich indes auch über die starke Leistung der gesamten Mannschaft.

Das Ergebnis M 14/15: 1. TSV Grötzingen 285,15 Punkte, 2. FC Viktoria Hettingen 278,80, 3. TSG Seckenheim 272,70, 4. TV Bühl 268,35, 5. TV Markdorf 263,15, 6. TV Schonach 259,80, 7. TG Altdorf 256,40, 8. TV Huchenfeld 248,10.

Offene Klasse

Hier gab es an den Geräten Übungen bis zur P9 zu sehen. Die vielen Zuschauer belohnten die Turner immer wieder mit großem Applaus. Der Hettinger Fanblock unterstütze die Mannschaft von Trainer Tobias Mackert und sorgte somit für beste Wettkampfatmosphäre.

Die Mannschaft vom FC Hettingen startete mit den Turnern Pascal Briem, Nicolas Heck, Dominik Linsler, Christoph und Tobias Schmelcher ihren Wettkampf am Sprung und legte gleich richtig los. Mit Handstützüberschlag mit halber Drehung gelang Christoph und Tobias Schmelcher mit 17,7 Punkten sowie Dominik Linsler (17,6) ein phänomenaler Start.

Am nächsten Gerät, dem Barren, war Pascal Briem in Top-Form und erturnte 17,5 Punkte. Tobias (17,3) und Christoph Schmelcher (16,75) überzeugten ebenfalls mit Schwebekippe, Schwungstemme, Winkelstütz, Rückfallkippe, Handstand und Salto gebückt als Abgang.

Beim Reck waren Tobias Schmelcher mit 17,1 Punkten sowie sein Bruder Christoph (15,8) und Nicolas Heck (15,6) die Punktelieferanten.

Am Boden sahen die Zuschauer Doppelflick-Flack, Handstützüberschlag, Schweitzer, Salto vorwärts und Salto rückwärts gestreckt am laufenden Band. Hier war Pascal Briem (17,6), Nicolas Heck (16,5) und Tobias Schmelcher (16) die Punktesammler für den FC.

Am Pauschenpferd gab es elegante Übungen der anspruchsvollen P 9 zu sehen. Pascal Briem (16,6), Dominik Linsler und Christoph Schmelcher mit jeweils 16 Punkten setzten hier gekonnt die Anweisungen des Trainers um.

Vor dem letzten Gerät den Ringen nahm Mannschaftsführer Tobias Schmelcher nochmals eine Umstellung vor. Sein Bruder Christoph setzte die Vorgaben mit einer perfekten P8 um und errang 16,8 Punkte. Pascal Briem (16,6) und der Mannschaftsführer selbst (16,5) holten die meisten Punkte an diesem Gerät.

Am Ende belegten die Hettinger Turner den ersten . Platz und wurden Landessieger bei den Bestenwettkämpfen der Badischen Turnerjugend. Mit insgesamt 301,65 Punkten durchbrachen sie die 300-Punkte-Schallmauer und bestätigten ihren momentanen Aufwärtstrend. Bei den besten Einzelturnern belegte Pascal Briem mit 100,5 Punkten den zweiten und Tobias Schmelcher (100,3) den dritten Platz.

Das Ergebnis Offene Klasse: 1. FC Viktoria Hettingen 301,65, 2. TG Altdorf 287,85, 3. TSG Seckenheim 286,15, 4. TV Waibstadt 283,40, 5. TV Rheinfelden 278,25, 6. TV Wintersdorf 275,65, 7. TV Huchenfeld 257,20.

Als Kampfrichter waren in Seckenheim Andrea Wörner, Christof Mackert, Konstantin Scheuermann und Michael Schmelcher im Einsatz. ms