Volleyball - TV Niederstetten III bleibt in der A-Klasse Abstieg vermieden

Lesedauer: 

Einen grandiosen Abschluss der Volleyball-Saison 2016/17 verbuchte die dritte Damenmannschaft des TV Niederstetten für sich, indem sie den Klassenerhalt in der A-Klasse geschafft hat. In der vorangegangenen Saison als Newcomer auf dem Großfeld noch in der B-Klasse gestartet, wurden die Mädchen um Trainerin Karin Henn durch "Vereinsinterna" quasi in die A-Klasse nach oben geschubst. Dort hatten sie zunächst keine Chance, doch jedes verlorene Spiel brachte Erfahrung. Dennoch schien der Abstieg kaum abzuwenden. Erst am letzten Spieltag sicherte sich die Mannschaft den angestrebten Relegationsplatz.

AdUnit urban-intext1

Schon beim Einspielen der gegnerischen Mannschaften beim Relegationsturnier wurde klar, dass das keine leichte Aufgabe werden würde. Im ersten Spiel traf man auf das A-Klasse-Team Ludwigsburg. Bedingt durch die lange Anreise, startete Niederstetten nicht optimal und verlor den ersten Satz. Dann allerdings fand man zu alter Stärke und entschied den zweiten für sich. Den Tiebreak gewann dann wieder Ludwigsburg dank extrem starker Aufschläge, und Niederstetten musste die erste Niederlage wegstecken.

Auch im zweiten Spiel gegen Untersteinbach, ein Aufstiegskandidat aus der B-Klasse, brachte erst der Tiebreak die Entscheidung, allerdings aufgrund kleiner individueller Fehler wieder nicht für Niederstetten. Der Klassenerhalt war zu diesem Zeitpunkt in weite Ferne gerückt.

Mit dem Willen, nicht frühzeitig aufzugeben, startete der TVN ins dritte Spiel und rief endlich seine Leistung ab. Starke Aufschläge setzten den Gegner unter Druck, und die jetzt exzellente Abwehr- und Angriffsarbeit führte zum klaren 2:0.

AdUnit urban-intext2

Wieder einmal kam es auf das letzte Spiel an. Niederstetten spielte trotz gewisser Erschöpfung wieder konzentriert auf und der Gegner aus Heilbronn hatte zu keiner Zeit des Spiels eine Chance auf den Sieg. Nach einem weiteren klaren 2:0-Erfolg stand fest: der Klassenerhalt ist geschafft!

Trainerin Karin Henn zeigte sich angesichts dieses Erfolgs natürlich sehr zufrieden: "Diese Mädchen sind einfach klasse. Sie haben sich die A-Klasse wirklich verdient und gehören jetzt leistungsmäßig auch tatsächlich dahin. Ein Abstieg in die B-Klasse wäre ein echter Rückschritt gewesen! Diese Mannschaft hat extrem viel Potenzial, und das werden wir in der nächsten Runde weiter ausbauen."

AdUnit urban-intext3

Für den TVN spielten in dieser Saison: Jana Albers, Sofie Brenner, Emilie Dod, Lotta Gehringer, Karin Henn, Angelika Hübner, Pia Kilian, Laura Koppelmann, Natalie Keim, Mona Meinikheim, Antonia Müller, Julia Schmidt und Eva Schmid. kh