AdUnit Billboard
Handball - TSV Buchen bezwingt die TG Laudenbach deutlich

Zu Hause ungeschlagen

Von 
sirö
Lesedauer: 

TSV Buchen – TG Laudenbach 29:23

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Buchen: Nirmaier, Rohmann (beide Tor), J. Weber (1 Tor), Kraft (1), R. Weber (1), Große (3), Beck (2), J. Weis (1), M. Weis (1), Schmitt (4), Röckel (8/davon 3 Siebenmeter), Weimar (7), Dosch , Berberich.

Die Anfangsphase der ersten Hälfte gestaltete sich für die Handballer aus Buchen eher durchwachsen. Im Angriff ließ man sich von der massiven und defensiv eingestellten Deckung der Gäste einschüchtern. Zu oft wurde versucht, den Torerfolg regelrecht zu erzwingen. Auch die Buchener Abwehr brauchte zu lange, um sich zu sortieren. So setzten sich die Laudenbacher Gäste zügig mit drei Toren ab.

Aber nach zehn Minuten Spielzeit wachten die Hausherren dann auf. In der Offensive spielte man man die Abwehr der Gäste mit effektiven Spielzügen müde und sich auftuende Lücken wurden nun konsequenter genutzt. Durch die Erhöhung des Tempos und die wesentlich stabilere Defensive setzten sich die Gastgeber bis zur Pause mit 13:10 etwas ab. Einzig die Chancenverwertung hätte noch etwas besser sein können.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Die Spiele gegen die TG Laudenbach in den vorherigen Spielzeiten waren immer sehr knapp, weshalb in den zweiten 30 Minuten alles daran setzen wollte, um die zwei Punkte in Buchen zu behalten und einen großen Schritt Richtung Aufstiegsrunde zu gehen.

Im Gegensatz zu der ersten Hälfte waren die Hausherren nun ab der ersten Minute konzentriert bei der Sache. Auf das schnelle Angriffsspiel hatten die Gäste keine Antwort parat und wollten die Handballer aus Buchen mit Härte stoppen. Die Konsequenz war jedoch eine andere als erwartet. Die TSV-Männer ließen sich nicht beirren, nutzten ihre Gelegenheiten und ließen die Laudenbacher nicht mehr zurück ins Spiel kommen. Der letzte Versuch durch eine Umstellung auf eine Offensive Manndeckung das Spiel zu kippen, wurde von starken Einzelleistungen der Buchener zunichte gemacht. So konnte sich fast jeder Spieler in Torschützenliste eintragen. Am Ende durften sich die Hausherren aus Buchen über einen 29:23-Erfolg freuen. Mit diesem Sieg hat man das Ziel, alle Heimspiele für sich zu entscheiden, erreicht.

Die Buchener stehen vor dem letzten Spiel gegen Bammental im oberen Tabellenabschnitt. Trotzdem heißt es im letzten Spiel auswärts in der Elsenzhalle noch einmal richtig Gas zu geben, um auch die letzten zwei Punkte einzufahren und sich für die Aufstiegsrunde zu qualifizieren. sirö

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1