Handball - Rimpar gewinnt auch das sechste Spiel in Serie beim Dessau-Roßlauer HV / Zwischenspurt vor der Pause von 6:6 auf 12:7 bringt bereits die Vorentscheidung

Wölfe feiern ersten Auswärtssieg seit Januar und springen auf Platz neun

Von 
ms
Lesedauer: 

Dessau-Roßlauer HV – DJK Rimpar Wölfe 20:22

AdUnit urban-intext1

Rimpar: Mallwitz (Tor), Schömig (2 Tore/davon 1 Siebenmeter), Karle (1), Kaufmann (7), Wirtz (2), Kovacic (3), Brielmeier (3), Sauer (4), Böhm, Meyer, Neagu, Schulz, Siegler, Bialowas.

Beide Teams gingen gehandicapt in dieses Spiel. Auf Seiten des DRHV fehlten neben Trainer Uwe Jungandreas auch Rückraumspieler Yannick Danneberg coronabedingt. Der tschechische Nationalspieler Jakub Hrstka bekam keine Freigabe von seinem nationalen Verband und fehlte ebenfalls.

Ähnlich ging es auf Seiten der Wölfe Yonatan Dayan, der mit der israelischen Nationalmannschaft unterwegs war. Außerdem fiel Kapitän Patrick Schmidt verletzungsbedingt aus.

AdUnit urban-intext2

Die Anfangsphase war hart umkämpft. Nach dem Zwischenstand von 6:6 zogen die Wölfe dann aber schnell auf 9:6 davon In der 18. Spielminute mussten die Mainfranken dann eine frühe rote Karte gegen Michael Schulz, nach dessen dritter Zeitstrafe, verkraften. Das Team war aber gar nicht geschockt und baute seine Führung sogar auf 12:7 aus. Zur Pause stand es schließlich 12:9 für die Gäste, die auch im zweiten Spielabschnitt souverän auftraten. Mitte der zweiten Hälfte hatte Rimpar dann erstmals einen Fünf-Tore -Vorsprung stellte. Fünf Minuten vor dem Ende war beim Stand von 17:22 die Vorentscheidung bereits gefallen.

Eine überzeugende Teamleistung war der Grundstein für den ersten Auswärtserfolg seit Januar diesen Jahres. Spielerisch fand man immer wieder ordentliche Lösungen gegen die Defensive 6:0-Formation und auch der gegnerische Torwart wurde kaum zum Faktor. Die eigene Defensive fand richtig gut ins Spiel und zeigte mit lediglich 20 Gegentreffern eine starke Leistung. Für beide Teams war es ein sehr schwieriges Spiel, aber am Ende war der Sieg für die Wölfe hochverdient. ms

AdUnit urban-intext3