Handball - Rimpars Gegner Dormagen konnte nicht anreisen Schneechaos führt zur Spielabsage

Von 
cg
Lesedauer: 

Das erste Heimspiel der Rimparer Zweitliga-Handballer im Kalenderjahr 2021 ist dem erneuten Wintereinbruch in Teilen Deutschlands zum Opfer gefallen. Den Gästen vom TSV Bayer Dormagen war eine Anreise angesichts der Wetterverhältnisse in Nordrhein-Westfalen nicht möglich, weshalb das Spiel verschoben werden muss. Die Entscheidung der Dormagener, die Reise nicht anzutreten, ist Sowohl im Rimparer Wolfsrevier als auch bei der Handball-Bundesliga auf größtes Verständnis gestoßen ist. Die Information über die Absage ereilte die „Wölfe“-Mannschaft am frühen Sonntag-Vormittag.

AdUnit urban-intext1

Nun gilt es für die Verantwortlichen einen geeigneten Nachholtermin zu finden. Angesichts des engen Spielplans ist dies keine einfache Aufgabe. Auch das Rimparer Spiel gegen den VfL Gummersbach muss noch terminiert werden. Ziel ist es, frühstmögliche Nachholtermine zu finden. Weitere englische Wochen sind nun allerdings unausweichlich und die Belastung für die Mannschaft wird in den kommenden Monaten immens sein. Für das Wolfsrudel beginnt ab sofort schon wieder die Vorbereitung auf das Auswärtsspiel in Lübbecke am kommenden Freitag, 12. Februar. cg