Handball - Gezielte Förderung für den Nachwuchs / TV Hardheim setzt sein Training unter dem Motto „Jede und jeden noch besser machen“ fort / „Kein Abwerben“ Gemeinsames Ziel: Den Handballsport der Region zukunftssicher machen

Von 
tvh
Lesedauer: 

Der TV Hardheim setzt sein Fördertraining für ambitionierte Mädchen und Jungs der Jahrgänge 2002 bis 2005 aus der Region in der Sporthalle Hardheim unter dem Motto „Jede und jeden noch besser machen“ fort.

AdUnit urban-intext1

Die Verantwortlichen legen Wert darauf, dass die Jugendlichen vereinsübergreifend gezielt gefördert werden. Die Teilnehmer erhalten so eine zusätzliche Trainingseinheit unter qualifizierter Anleitung. Ebenfalls werden sukzessiv die Trainingsmöglichkeiten im körperlichen Bereich der Jugendlichen ausgebaut.

Mit Unterstützung von Videoaufnahmen im Bereich der Individualtechniken werden die Übungen mit den Teilnehmern besprochen und Fehler analysiert.

Die Lizenz- Inhaber Gilles Orciari und Norbert Fürst werden anspruchsvolle Trainingsinhalte ausarbeiten und die Leitung der Fördermaßnahmen übernehmen. Auch Spieler der ersten Mannschaft des TV Hardheim werden die Trainingsmaßnahmen in der Halle unterstützen. Erweitert wird das Fördertraining speziell für die Torhüter der Altersklassen.

AdUnit urban-intext2

Torwarte haben im Gegensatz zu den Feldspielern fast keinen Körperkontakt mit den Gegnern. Sie brauchen für eine konstante Leistung eine sehr gute, nahezu automatisierte Technik und besondere Fähigkeiten bezüglich Wahrnehmung und Aufmerksamkeit, sowie Koordination und Reaktion. Im Spiel entscheiden Torhüterleistungen im erheblichen Maß über den Spielausgang. Obwohl eine alte Weisheit besagt, dass ein guter Torwart die halbe Miete ist, würden Torleute im Training oft stiefmütterlich behandelt.

Dem TV Hardheim gehe es hier nicht um das Abwerben von Talenten aus anderen Vereinen, sondern darum, „den Handballsport in der Region zukunftssicher zu machen“. Dies ist auch sicher ein attraktives Angebot für Jugendspieler aus dem ganzen Handballkreis Neckar-Odenwald-Tauber. tvh