Beachhandball - Tauberbischofsheimer in der Nationalmannschaft Felix Karle bei der EM in Portugal

Lesedauer:

Der 16-jährige B-Jugendspieler Felix Karle aus Tauberbischofsheim ist der erste in Rimpar ausgebildete Nationalspieler. Der Linkshänder, der 2015 von der HSG Dittigheim/Tauberbischofsheim nach Rimpar wechselte, fliegt im Juli mit der Deutschen Nationalmannschaft zur U16 Beachhandball-Europameisterschaft nach Nazare in Portugal. Über zahlreiche Sichtungs-Lehrgänge in Aschersleben, Ismaning, Cuxhaven und Apeldoorn qualifizierte sich der Gymnasiast, der in der Sportklasse des Deutschhaus-Gymnasiums zusätzlich drei Einheiten Handballtraining am Vormittag absolviert, für den Kader.

Felix Karle spielt in Nazare bei der Beachhandball-EM.

© DJK Rimpar
AdUnit urban-intext1

Felix Karle, der sich vor kurzem mit der männlichen B-Jugend souverän die Qualifikation für die Bayernliga sicherte, freut sich auf die Aufgabe in Portugal: "Es ist ein tolles Gefühl, für Deutschland aufzulaufen und bei einer Europameisterschaft teilnehmen zu dürfen. Ich freue mich auf diese Aufgabe und möchte eine gute Leistung zeigen."

"Beachhandball ist definitiv im Aufschwung. Vor wenigen Jahren noch eher eine Spartensportart, die mehr dem Vergnügen diente, hat sich hier in den letzten Jahren gerade im Leistungsbereich einiges getan. Wir sind als Verein natürlich unglaublich stolz, mit Felix einen Spieler aus unseren Reihen bei der EM in Portugal dabei zu haben und drücken ihm und der ganzen Nationalmannschaft die Daumen für die Europameisterschaft," so die Verantwortlichen der DJK sichtlich erfreut über die Nominierung von Felix Karle für die Nationalmannschaft.