AdUnit Billboard
Handball

Ein Jaeger für das „Wolfsrevier“

Von 
riw
Lesedauer: 

Von der HSG Konstanz schließt sich Felix Jaeger den Rimpar Wölfen an. Der linke Rückraumspieler erhält einen Vertrag über zwei Jahre im“ Wolfsrevier“. Felix Jäger stand mit der HSG Konstanz am letzten Spieltag dieser Saison noch den Wölfen gegenüber, wobei er neun Treffer bei neun Versuchen erzielte. Der 24-Jährige soll mit seinen 1,90 Metern den Rückraum auf der linken Seite bereichern. Jaeger zeigt auf seiner Position einerseits Qualitäten als „Shooter“, andererseits überzeugt er mit einem guten Auge für die Mitspieler am Kreis. „Rimpar ist ein sehr sympathischer Verein, und eine attraktive Adresse in der 2. Liga. Nach den guten Gesprächen musste ich nicht lange überlegen, zumal Rimpar sehr gut zu meinen sportlichen Zielen, weiter 2. Liga spielen zu können und wieder näher an die Heimat zu kommen passt“, sagte Jaeger. riw

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1