AdUnit Billboard
Handball - Letztes HSG-Heimspiel der Saison

Egal wie: Es muss ein Sieg her

Von 
Mike Kinzie
Lesedauer: 

Im letzten Heimspiel dieser Verbandsligasaison steht die HSG Dittigheim/Tauberbischofsheim am Samstagabend in der Grünewaldhalle unter dem Druck, unbedingt gewinnen zu müssen, und das am Besten mit einem klaren Vorsprung, um sich für den Fall einer Niederlage im Rückspiel eine gute Ausgangsbasis für den direkten Vergleich zu schaffen: Denn nur bei zwei Siegen gegen Odenheim/Unteröwisheim oder einem Vorteil im direkten Vergleich bleibt man in der Tabelle der Abstiegsrunde vor den Gästen und würde am Ende den dritten Rang belegen. Ob dieser Platz zum Klassenerhalt in der Verbandsliga reicht, ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht genau zu sagen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Für das Heimteam war es sicher nicht leistungsfördernd, dass man in den vergangenen zwei Wochen wegen Hallensperrung nicht trainieren konnte. Und beim ersten Training in dieser Woche fehlten mit Felix Rother und Felix Maier zwei Stammspieler aufgrund von Erkrankungen, deren möglicher Ausfall am Samstag schwer zu kompensieren wäre.

Ein wenig Hoffnung besteht dagegen auf einen zumindest sporadischen Einsatz von Viktor Bodo, der nach seiner langen Verletzungspause zwar noch nicht wieder bei vollem Leistungsvermögen sein kann, aber seinem Team vielleicht doch phasenweise Alternativen im Angriff bieten könnt.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Offizielle spielen

Ansonsten wird der Kader wie zuletzt gewohnt durch Spieler der zweiten Mannschaft und Offizielle aufgefüllt. Gelingt eine ähnlich fokussierte Leistung wie zuletzt beim Heimsieg über den TV Ispringen scheint ein Erfolg für das Keupp-Team durchaus möglich.

Die Verantwortlichen der HSG hoffen wieder auf eine tatkräftige Unterstützung der Zuschauer bei dieser Partie, die nicht nur das letzte Heimspiel dieser Saison, sondern im ungünstigsten Fall das vorerst letzte Verbandsligaspiel der Taubertäler sein könnte. Spielbeginn ist diesen Samstag ausnahmsweise bereits 19 Uhr.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1