Handball - Meister Hardheim verliert letztes Heimspiel "Dritte Halbzeit" trotz schlechter zweiter Hälfte

Lesedauer: 

Die Handball-A-Jugend des TV Hardheim verlor ihr letztes Landesliga-Heimspiel vor zahlreichen Zuschauern in der Walter-Hohmann Halle mit 32:34 gegen den TV Bammental, der einzigen Mannschaft, die in dieser Saison beide Spiele gegen Hardheim gewonnen at.

AdUnit urban-intext1

Die Heimmannschaft zeigte zu Beginn, warum sie diese Runde die Tabelle anführt. Durch schnelles und sicheres Passspiel und einer starken Abwehr führten die Hardheimer bereits nach 15 Minuten mit vier Toren Differenz. Doch bis zur Pause änderte sich das Bild in der Halle schlagartig und das Hardheimer sah eine Mannschaft, die vor einem stärker werdenden Gegner einknickte und sich mit einem Tor Vorsprung in die Pause rettete: 21:20.

Lückenhafte TV-Abwehr

In der zweiten Hälfte entwickelte sich ein spannendes Spiel. Auch wenn zwischendurch die Gastgeber sich mit drei Toren absetzen konnten, schaffte es Bammental, den in der Abwehr nun sehr schlecht spielenden Erftälern, nicht außer Reichweite ziehen zu lassen. Die Gäste zeigten gegen eine schwächer werdende Heimmannschaft absoluten Siegeswillen, den man bei den Hardheimern nun nicht mehr erkennen konnte. Keiner erreichte mehr sein Topniveau in den letzten Minuten der Partie. So kam es, dass die noch zehn Minuten vor dem Ende mit drei Toren führenden Hardheimer nur zwei Treffer in den letzten zehn Minuten erzielten und der Gegner fünf. Beim Schlusspfiff stand es 34:32 für den TV Bammental, der am Ende durch eine konstante Leistung verdient gewann.

Dem Ergebnis trauerten die Hardheimer an diesem Tage nur kurz nach, denn im Vordergrund stand bereits die vor dem Spiel feststehende Meisterschaft. So konnten die "Blau-Weißen" trotzdem locker in die "dritte Halbzeit" gehen.

AdUnit urban-intext2

Bereits am Wochenende 2./3. Mai beginnen die Qualifikationsrunden für die überregionalen Jugendligen der männlichen A-Jugend im Badischen Handball Verband mit den neuen Jahrgängen 1997/1998.

Nach einer nun einwöchigen Pause beginnt die Vorbereitung auf die Qualifikationsspiele, denn: Nach der Meisterschaft ist vor der BHV-Qualifikation.