AdUnit Billboard
Verbandsliga Nordbaden - Neckarelz beim VfR Mannheim

„Wollen dort bestehen“

Von 
pati
Lesedauer: 

Eine deutliche 1:4 Heimniederlage kassierte die Spvgg. Neckarelz am vergangenen Spieltag gegen den SV Waldhof Mannheim II. Dementsprechend enttäuscht zeigte sich Cheftrainer Stefan Strerath: „Die erste Hälfte war schon sehr ernüchternd. Im Grunde waren wir chancenlos. Es trägt auch nicht zur Sicherheit bei, wenn man bereits nach 3. Minuten ein Gegentor fängt.“

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Nun wartet auf die Spielvereinigung das schwere Auswärtsspiel beim VfR Mannheim. Die Rasenspieler kamen zuletzt in Friedrichstal nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus. Zudem verletzten sich mit Cihad Ilhan und Lauris Rafael Schneider Sanchez zwei Spieler. Ebenso steht hinter den Einsätzen von Marc-David Thau und Eric Schaaf noch ein Fragezeichen. Trotzdem betont VfR-Kapitän Benedikt Koep: „Das Ziel muss sein, jede Woche 100 Prozent unseres Leistungsvermögens abzurufen, dann sind wir nur schwer zu schlagen.“

Doch auch bei der Spvgg. Neckarelz hofft man auf eine Leistungssteigerung und auf etwas Zählbares. „Natürlich wird es auch wieder gegen den VfR sehr schwer werden. Trotzdem wollen wir dort bestehen“, betont Stefan Strerath.

Zuletzt verpflichtete der VfR mit Ali Ibrahimaj vom Regionalligisten FC Gießen einen erfahrenen Akteur.Der 30-Jährige Mittelfeldspieler kann in seiner Karriere auf sechs Zweitliga-, 33 Drittliga- und 116 Regionalligaspiele zurückblicken. „Die Verpflichtung von Ali Ibrahimaj untermauert den Weg, welchen wir hier beim VfR Mannheim emeinsam gehen wollen“, ist Sportvorstand Serkan Zubari von der Verpflichtung überzeugt. pati

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1