Kreisliga A3 Hohenlohe - Creglingen und Althausen/Neunkirchen verlieren ihre Auswärtsspiele mit 4:0 / Apfelbach/Herrenzimmern lässt Bieringen kaum eine Chance Weikersheim bleibt siegreich im Kärwe-Duell

Lesedauer: 

Zum Feiertag am Ende noch der Kärwe-Sieg: Weikersheim/Schäfterheims Erste holte die Punkte im Derby gegen Niederstetten.

© Robert Stolz

Weikersh./Sch. - Niederstetten 2:1 Tore: 1:0 (14.) Fabian Schmitt, 1:1 (50.) Florian Wolfert, 2:1 (82.) Felix Stodal. - Zuschauer: 470.

AdUnit urban-intext1

Die erste Chance im Kärwe-Derby konnten die Gäste durch einen zu hoch angesetzten Kopfball verbuchen. Die SGM erhöhte daraufhin den Druck und hätte bereits in der 6. Minute in Führung gehen müssen. Felix Stodal tauchte durch eine Einzelaktion vor dem Gästetorwart Nico Wagner auf. Dieser parierte den Flachschuss im letzten Moment mit dem Fuß. Die SGM zeigte sich besonders bei Standardsituationen gefährlich und so war es Fabian Schmitt, der in 15. Minute einen Eckball von Marco Wiesler per Kopf zum 1:0 verwertete. In der Folge verflachte das Spiel. In den Schlussminuten der ersten Halbzeit konnten die SGM weitere Tormöglichkeiten durch Robin Waldmann (Kopfball) und Maximilian Hammel (Flachschuss) verbuchen. Die Anfangsminuten der zweiten Spielhälfte gehörten dem TSV. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld war es Florian Wolfert, der freistehend mit der Innenseite den Ball aus sieben Metern im Tor zum 1:1 (50. Minute) unterbrachte. Wieder geriet das Spiel ins Stocken und so war es eine Einzelaktion, die das Match entschied. Felix Stodal bugsierte in der 82. Minute aus 23 Metern das Spielgerät trocken halbhoch in die rechte Ecke zum 2:1-Entstand.

Löffelst./Merg. - Creglingen 4:0 Tore: 1:0 (13.) Alexander Illic, 2:0 (23.)Marco Höfer, 3:0 (49.) Simon Deppisch, 4:0 (66.) Eduard Bühler.

Die SGM Löffelstelzen/Mergentheim holt die nächsten drei Punkte für den Klassenerhalt beim ersten Heimspiel. Die Gäste aus Creglingen erwischten den besseren Start und hatten die erste Torchance der Begegnung, die der Heimtorwart gut parierte. In der Folge stand die Heimmannschaft defensiv stabil und spielte die Konter sehr gefährlich zu Ende. So war es A. Illic, der seine Farben in der 21. Spielminute in Führung brachte und selbiger, der das 2:0 durch Höfer verbreitete. Der Gegner aus Creglingen war gegen die defensiv gutstehenden Gastgeber ideenlos und agierte überwiegend mit langen Bällen. Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer das gleiche Bild. Die SGM gewann im Mittelfeld die Zweikämpfe und spiele schnell nach vorne. In der 49. Minute verwandelte Deppisch souverän einen Foulelfmeter, als Illic nur mit Foul gestoppt werden konnte.Den Endstand setzte Eduard Bühler mit einem Sonntagsschuss über einen Freistoß von der Mittellinie.

AdUnit urban-intext2

Markelsh./Elp. - Alths./Neunk. 4:0 Tore: 1:0 (10.) Marc-Andre Metzger, 2:0 (18.)Domenik Wischke, 3:0 (43.) Kevin Lang, 4:0 (55.) Marc-Andre Metzger.

Im Lokalderby gegen Aufsteiger Althausen-Neunkirchen feierte die SGM einen souveränen Heimsieg. Die Elf von Marco Reuss begann druckvoll und belohnte sich bereits in der 10. Minute durch den Führungstreffer von Marc-Andre Metzger. Domenik Wischke erhöht kurze Zeit später nach einem schön vorgetragenen Angriff auf 2:0. Die Heimelf ließ die Gäste in keiner Phase der Begegnung ins Spiel kommen und dominierte eindeutig. Kurz vor der Pause erhöhte der agile Kevin Lang auf 3:0. Als Metzger in der 55. Minute den vierten Treffer für die SGM erzielte, rechneten die zahlreichen Zuschauer mit einem Kantersieg für die Heimelf. In der Folgezeit vergaben die Gastgeber aber eine ganz Anzahl von sehr guten Torchancen. Die größte Möglichkeit für die Gäste ergab sich durch einen direkten Freistoß von Sven Feix, den Torwart Joshua Gröner mit einer Glanzparade über die Latte lenkte.

AdUnit urban-intext3

Apfelb./Herrenz. - Bieringen 4:1 Tore: 1:0 (39.) Denny Devlic, 2:0 (61.) Artur Tabert, 2:1 (71.) Kai Holzinger, 3:1 (86.) Artur Tabert, 4:1 (90., Foulelfmeter) Florian Haag. - Zuschauer:155.

AdUnit urban-intext4

Den ersten Sieg der Saison durfte die Spvgg. Apfelbach/Herrenzimmern im Heimspiel gegen die DJK-TSV Bieringen feiern. Dabei erwischte die Heimmannschaft den besseren Start in die Partie und hätte bereits nach sieben Minuten in Führung gehen können. Jedoch wurde der Schuss von Artur Tabert auf der Linie geklärt. Auch in der 36. Minute hatte der Apfelbacher Angreifer dann Pech. Denn diesmal scheiterte er freistehende an Bieringens Schlussmann Matthias Bauer. Dieser war dann allerdings in der 39. Minute machtlos, als Apfelbachs Mittelfeldspieler Denny Devlic eine Flanke von Artur Taberl aus kurzer Distanz über die Linie drückte. Nach der Pause entwickelte sich dann zunächst eine offene Partie, in welcher erneut die Heimelf den besseren Start erwischen sollte. Denn nach einem langen Ball von Denny Devlic, schloss Angreifer Artur Tabert eiskalt zum 2:0 ab (61.). Spätestens jetzt schien der Widerstand der Gäste aus Bieringen gebrochen. Jedoch sollte diese Tatsche trügerisch sein. Zumal in der 70. Minute die Spvgg Apfelbach/Herrenzimmern die große Chance auf das 3:0 fahrlässig liegen ließ und praktisch mit dem Gegenzug den 2:1-Anschlusstreffer durch Kai Holzinger hinnehmen mussten (71.). In der Schlussphase der Partie schraubten dann Arturt Tabert (86.) und Florian Haag per Foulelfmeter (90.) das Ergebnis weiter in die Höhe.

Gammesfeld - Igersheim 0:2 Tore: 0:1 Christoph Hörner (39.), 0:2 Patrick Volkert (82.).

Auch nach dem zweiten Spieltag steht die SpVgg mit leeren Händen da. Bei bestem Fussballwetter legte die SpVgg einen guten Start hin und erspielte sich einige gute Chancen. Nach einem schnell vorgetragenem Konter über Aaron Weber lief Fabian Schmieg allein aufs Gästetor zu, doch der Torhüter wehrte den Schuss mit einer Glanzparade zu Ecke. Gammesfeld versuchte weiter das Spiel zu machen. Im Gegenzug hatte Fabian Luger eine gute Chance für die Gäste, doch Marius Beck klärte in letzter Sekunde zur Ecke. Mit einem sehr gut vorgetragenen Angriff gelang den Gästen die Führung. Kurz vor der Pause scheiterte Julian Beck mit einem Schuss am gut aufgelegten Torhüter der Gäste. In der Schlussphase lief Volkert allein auf Torhüter Bernd Wilsch zu und ließ diesem 0:2 keine Chance. Gammesfeld warf noch mal alles nach vorne, doch das Tor war für die SpVgg an diesem Tag wie vernagelt. Während Gammesfeld weiterhin auf das erste Saisontor warten muss, konnten die Gäste einen glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg feiern.

Dörzbach/K. - Amrichsh. 0:1 Tore: 0:1 Nico-Kim Limbach (73.).

Bei optimalen Platzverhältnissen sahen die Zuschauer in der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel mit wenigen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. In der zweiten Halbzeit merkte man vor allem den Amrichshäusern den absoluten Siegeswillen an. In der 73 Minute gelang Limbach der Führungstreffer für die Gäste. Die Heimelf versuchte in den Schlussminuten das Spiel noch auszugleichen, die Tormöglichkeiten blieben jedoch ohne Erfolg.

Hollenb. II - Berl./ Jagsthausen 5:1 Einen verdienten Heimerfolg feierte die Hollenbacher Zweite gegen den Gast aus dem Jagsttal. Das es zur Halbzeit nur 1:0 für die Heimmannschaft stand lag vor allem an Gästekeeper Lewicki, der durch tolle Paraden seine Mannschaft im Rennen hielt. Wie aus dem nichts konnten die Gäse in der zweiten Halbzeit ausgleichen. Eine verunglückte Flanke von Pfennig landete in Hollenbacher Tor. Hollenbach zeigte sich wenig geschockt und konnte postwendet wieder die Führung erzielen. Eine Flanke von K. Sprügel köpfte Hornung ein. Berlichingen musste nun aufmachen. Allerdings konnte ein Schuss durch Pfennig gerade noch von B. Sprügel durch eine Grätsche geblockt werden. Endgültig war dann die Partie gelaufen, als Röckert und Ruck durch einen Doppelschlag binnen zwei Minuten das Ergebnis auf 4:1 schraubten. Den Schlusspunkt in der einseitigen Partie setzte dann S. Mugrauer der mit einem Schuß aus 16 Metern Lewicki keine Chance ließ.