AdUnit Billboard
Kreisklasse A - SpG Rippberg/Wettersdorf/Glashofen kann Tabellenführung ausbauen / Seckacher Ortsteilsderby am Samstag

Von spielfreier Woche profitieren

Von 
Maren Greß
Lesedauer: 

SV Großeicholzheim – FC Zimmern: Dritter Spieltag, zweites Derby für den SV Großeicholzheim. Knapp mit 1:0 siegte die Heimmannschaft am ersten Spieltag im Nachbarschaftsduell gegen den SV Seckach – der Siegtreffer fiel sogar erst in der 90. Minute. Im zweiten Derby der Saison gegen den FC Zimmern will der SVG diesen Coup von vor zwei Wochen wiederholen. In der noch jungen Runde sind die Gäste aus dem anderen Seckacher Ortsteil bisher noch ohne Sieg – die Heimmannschaft hingegen ist noch ungeschlagen. Alles deutet also auf einen Erfolg für das Team von Malte Modersohn hin. Die drei zurückliegenden Duelle entschied jedoch allesamt der FC Zimmern für sich. . .

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

SpG Oberwittstadt II/Ballenberg – SpG Sennfeld/Roigheim II: Deutlich mit 5:0 siegten die Gastgeber am vergangenen Wochenende gegen den FC Zimmern. Besonders ins Auge stach Luca Hofmann, der alle fünf Treffer erzielte. Auf ihn muss die Defensive der SpG Sennfeld/Roigheim II beim Aufeinandertreffen am Sonntag in Oberwittstadt besonders achten.

Der FC Zimmern (dunkelblaue Trikots) ist am Samstag zum „Seckacher Ortsteilderby“ in Großeicholzheim zu Gast. © Martin Herrmann

Spvgg. Hainstadt II – FC Bödigheim: Die Saisonziele beider Mannschaften könnten nicht unterschiedlicher sein. Für die Heimmannschaft gilt es, die Klasse zu halten, die Gäste aus Bödigheim werden als Aufstiegsfavorit gehandelt. Und doch steht die Spvgg. Hainstadt II derzeit in der Tabelle vor dem FC Bödigheim – allerdings auch nur einen Punkt.

SpG Mudau/Schloßau II – SpG Adelsheim/Oberkessach: In der Vergangenheit gab es bisher ein Pflichtspiel-Duell beider Mannschaften. Im September 2020 gewannen die Gäste deutlich mit 6:1. Kann das Team von Joachim Dikel diesen Triumph wiederholen?

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

SV Hettigenbeuern – SpG Bofsheim/Osterburken II: Nach zwei Saisonspielen warten die Gäste aus dem Bauland noch auf ihren ersten Sieg. Dieser soll nun gegen den SV Hettigenbeuern gelingen, der bisher drei Punkte holte.

SpG Rippberg/Wettersdorf/Glashofen – SpG Sindolsheim/Rosenberg II: Zwei Siege, fünf Tore und noch kein Gegentreffer – das ist die bisher makellose Bilanz der SpG Rippberg/Wettersdorf/Glashofen in dieser Saison. Mit sechs Punkten führt die Heimmannschaft damit das Gesamtklassement an – punktgleich mit der SpG Erftal. Da diese aber am Wochenende spielfrei ist, könnte die Spielgemeinschaft die Führung sogar ausbauen – dafür muss gegen Sindolsheim/Rosenberg II möglichst ein „Dreier“ her.

SV Seckach – TSV Höpfingen II: Neben der SpG Sindolsheim/Rosenberg II ist der SV Seckach das einzige Team, das bisher nur ein Spiel betritt – das Derby gegen Großeicholzheim, welches das Team von Lukas Geider knapp mit 0:1 verlor. Höpfingen II hat schon zwei Partien hinter sich, holte jedoch nur zwei Unentschieden. Beide Teams warten also noch auf ihren ersten Saisonsieg.

Volontariat Im Einsatz für die Redaktionen Buchen und Sport

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1