Kreisklasse A Buchen - Leichtes Spiel für Tabellenführer?/ Richtungsweisendes Duell in Roigheim/ Bleibt die SpG Sindolsheim oben dran? Ungleiches Duell für den Letzten

Von 
Maren Greß
Lesedauer: 

SV Ballenberg - TSV Krautheim. Durch den Sieg am vorigen Sonntag rückte der TSV Krautheim in der Tabelle auf Platz vier vor und hat somit nur noch einen Punkt Rückstand auf den "heiß begehrten" Relegationsplatz, den man schon zum Ende der Saison 2015/16 belegte. Auch der SV Ballenberg war erfolgreich. Beim 3:0-Sieg gegen den TSV Buchen II glänzte besonders Andreas Rüttenauer, der binnen sechs Minuten einen Doppelpack erzielte und damit die Weichen für den Sieg des SV Ballenberg stellte.

Für Dominik Weiß (r.) und "seine" SG Berolzheim/Hirschlanden läuft es als A-Klassen-Aufsteiger derzeit gut. Nun kommt der SV Großeicholzheim.

© Martin Herrmann
AdUnit urban-intext1

SV Waldhausen - SpG Schlossau/Mudau II. Spitzenreiter gegen Tabellenschlusslicht: Vom Papier her wäre die Partie im Grunde schon entschieden und auch in der Praxis wird es für die SpG Schloßau/Mudau II so langsam bedenklich. So steht man noch immer mit null Punkten da. Auch am vergangenen Spieltag fuhr man im Derby gegen den FV Laudenberg keine Punkte ein und musste eine sehr unglückliche Niederlage hinnehmen. Das Tor für den FV fiel erst in der 87. Minute. Der SV Waldhausen ist immer noch unbesiegt und setzte sich durch den 3:1-Erfolg in Großeichholzheim an der Tabellenspitze fest.

FV Laudenberg - SpG Sindolsheim/Rosenberg II. Beide Mannschaften gewannen ihre Spiele am vergangenen Sonntag, und die SpG Sindolsheim/Rosenberg II kletterte durch den 2:0-Sieg auf Platz drei in der Tabelle. Für den FV Laudenberg verlief das Derby gegen die SpG Schloßau/Mudau II deutlich spannender: Erst in der 87. Spielminute erlöste Markus Pföhler die Laudenberger mit dem 1:0. So lange möchte man dieses Mal nicht zittern.

SV Hettigenbeuern - SpG Adelseim/Oberkessach. Bereits am Samstag setzte sich die SpG Adelsheim/Oberkessach im Duell der ehemaligen Kreisligisten gegen den VfB Altheim durch. Nun ist die Spielgemeinschaft beim Aufsteiger in Hettigenbeuern zu Gast. Für diesen nimmt das ständige Auf und Ab in der Liga kein Ende. Durch die Niederlage gegen die SpG Sindolsheim/Rosenberg II rutschte Aufsteiger SV Hettigenbeuern wieder auf Platz elf ab.

AdUnit urban-intext2

SV Schlierstadt - TSV Buchen II. Der SV Schlierstadt kommt frisch ausgeruht aus dem spielfreien Wochenende und hat den TSV Buchen II zu Gast. Die Landesliga-Reserve verlor zuletzt gegen den SV Ballenberg und rutschte damit von dem Relegationsrang auf einen direkten Abstiegsplatz ab. In einer Tabelle ist der TSV Buchen II jedoch ganz oben zu finden: Mit nur fünf Gelben Karten steht der TSV auf Platz eins der Fairness-Tabelle.

SpG Sennfeld/Roigheim - FC Hettingen. Der Negativlauf des FC Hettingen hält weiter an. Auch am Sonntag gewann das Team von Michael Wolf nicht. Trotzdem hat die Viktoria den Aufstieg noch nicht aus den Augen verloren (wir berichteten gestern) - und das, obwohl man bereits neun Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter SV Waldhausen hat. Auch die SpG Sennfeld/Roigheim schloss den jüngsten Spieltag nicht erfolgreich ab und rutschte damit auf Platz fünf.

AdUnit urban-intext3

SpG Berolzheim/Hirschlanden - SV Großeichholzheim. Fast Unmögliches gelang der SpG Berolzheim/Hirschlanden, denn der Aufsteiger gewann knapp mit 3:2 gegen den FC Hettingen, der zu Beginn der Saison als großer Titelfavorit gehandelt wurde. Für den SV Großeichholzheim verlief der Spieltag nicht wie erhofft. Mit 1:3 mussten sich die Großeichholzheimer gegen Waldhausen geschlagen geben. Schwer wiegen auch die beiden Platzverweise aus dieser Begegnung.