Fußball - Frauen der SGM Markelsheim/Weikersheim gewinnen 6:0 Überraschend hoher Sieg

Lesedauer: 

SGM Markellsheim/Weikersheim - SV Morsbach 6:0

AdUnit urban-intext1

Tore: 1:0 (2.) Juliane Betz, 2:0 (7.) Lisa Ulsamer, 3:0 (8.) Lara Uhl, 4:0 (20.) Juliane betz, 5:0 (36.) Juliane Betz, 6:0 (60.) Eigentor.

Für die Frauen-Fußballmannschaft der SGM Markelsheim/Weikersheim stand das erste Heimspiel der Saison an. Zu Gast war der SV Morsbach, der in der vergangenen Saison einer der Mitkonkurrenten im Kampf um den Meistertitel in der Bezirksliga war. Der Start in die neue Saison ist dem SV Morsbach in dieser Saison jedoch nicht sonderlich geglückt, weshalb sie mit null Punkten auf dem letzten Platz der Tabelle stehen.

Die erste Gelegenheit des Spiels hatte dann der SVM, nachdem er nach dem Anspiel direkt in die Offensive ging und dabei gleich einen Eckball rausholte. Der wurde jedoch von der SGM geklärt und sofort im Gegenzug direkt von Juliane Betz zur 1:0-Führung verwandelt.

AdUnit urban-intext2

Das war natürlich ein herber Rückschlag für die motivierten Gäste, die dann in der 7. Minute erneut zu unaufmerksam waren, sodass die SGM sich durchkombinierte und Lisa Ulsamer zum 2:0 einnetzte. Keine Minute später schob Lara Uhl nach einer Hereingabe zum 3:0 ein. Sowohl die SGM als auch der SVM wussten in dieser Phase wohl nicht genau, wie ihnen gerade geschah.

In der 20. und 36. Minute machte Juliane Betz ihren "Dreierpack" perfekt. Die SGM nahm dankbar die offensive Aufstellung der Gegner an. Somit ging es mit einem Spielstand von 5:0 in die Pause.

AdUnit urban-intext3

Die zweite Hälfte verlief etwas ruhiger. Die Gäste standen nun defensiver und versuchten, nicht noch mehr Tore zu kassieren. Obwohl die SGM auch in der zweiten Hälfte wieder unzählige Chancen hatten, wollte der Ball einfach nicht über die Torlinie. Letztlich war es ein Eckball in der 60. Minute, getreten von Lisa Ulsamer, den die Gäste selbst zum 6:0 einnetzten.

AdUnit urban-intext4

Danach war die SGM vor dem gegnerischen Tor nicht mehr erfolgreich, die Torhüterin lief zu Höchstform auf und auch das Glück lag nicht mehr auf der Seite der SGM. Trotzdem war man mit dem Endstand von 6:0 zufrieden. al