Frauenfußball - Freizeitrunde 2016 abgeschlossen TuS Großrinderfeld feiert Titelgewinn

Lesedauer: 

Die Frauenfußball-Freizeitrunde beschloss die Saison 2016. Als Erster ging das Team des TuS Großrinderfeld über die Ziellinie.

AdUnit urban-intext1

Oberlauda - Großrinderfeld 0:3

Der Tabellenführer stand in der Abwehr sicher und spielte konsequent. Das 1:0 für den TuS fiel allerdings durch ein Eigentor. Das 2:0 erzielte Beatrice Fiks Mitte der zweiten Hälfte. Oberlauda versuchte nun alles, scheiterte aber ein ums andere Mal an Christina Schuchmann im Großrinderfelder Tor. Zwei Minuten vor Schluss machte Maren Scherer mit dem 3:0 alles klar.

TSV Weikersheim - Külsheim 1:0

AdUnit urban-intext2

Weikersheim kam stark ins Spiel und erzielte in der 18. Minute das 1:0. Torschützin war Nadine Schwarz. Weikersheim verpasste es in der zweiten Hälfte, das Spiel vorzeitig zu entscheiden.

VfR Uissigheim - FC Külsheim 2:1

AdUnit urban-intext3

Das Derby stand unter großem Interesse der Fans, die in den Anfangsminuten ein druckvolles Spiel der Gastgeberinnen sahen. Nach dem 1:0 durch Josi Pernutz (10.) entwickelte sich ein offenes Spiel. Christina Wagner nutzte eine Abwehrlücke zum 1:1-Ausgleich. Der Siegtreffer gelang Steffi Höfert mit einem Distanzschuss (30.). Im weiteren Verlauf blieb das faire Spiel auf gutem, schnellem Niveau.

AdUnit urban-intext4

VfR Uissigheim - Wenkheim 1:3

In der ersten halben Stunde erarbeite sich Uissigheim die besseren Chancen, doch gelang den Gästen per Distanzschuss die Führung. In der zweiten Hälfte erhielt Uissigheim einen umstrittenen Strafstoß, der allerdings verschossen wurde. Unmittelbar darauf gelang Josi Pernutz das 1:1. Pech hatte der VfR mit einem Pfostentreffer, direkt danach traf Christina Götzelmann zum 2:1 für Wenkheim. In der Schlussminute folgte noch das 3:1.

VfR Uissigheim - SV Pülfringen 2:2

Im Nachholspiel bestimmte der VfR Uissigheim zunächst klar das Geschehen und führte zur Pause nach Toren von Emilie Pernutz (15.) sowie Luisa Dix (28.) mit 2:0. Die unermüdlich kämpfenden Pülfringer Damen eroberten sich nach dem Seitenwechsel mehr Spielanteile, erzwangen den Anschlusstreffer und auch das 2:2, der leistungsgerechte Endstand.

Külsheim - TSV Weikersheim 1:1

Weikersheim fand schneller ins Spiel und dominierte mit gelungenen Kombinationen. Doch alle Schüsse wurden Beute der guten Külsheimer Torfrau Schindler. Die zweite Hälfte begann mit einem Paukenschlag, als Wagner einen Hand-Neunmeter zum 1:0 für Külsheim verwandelte. In der 72. Minute gelang Weikersheim der verdiente Ausgleich.

TSV Weikersheim - Oberlauda 1:2

Oberlauda gelang bereits in der 2. Minuten die Führung durch Michelle Hartmann. Weikersheim war zwar ständig feldüberlegen, scheiterte aber entweder an der guten Oberlaudaer Torfrau oder an sich selbst. Erst in der 53. Minute gelang Emily Breuninger der längst verdiente Ausgleich. Weikersheim wollte nun den Sieg und steigerte noch mal das Tempo. Einen der wenigen Gegenangriffe verwandelte wiederum Michelle Hartmann zur Führung für Oberlauda.

FV Oberlauda - VfR Uissigheim 2:1

Uissigheim begann kombinationssicher und brachte ihr schnelles Spiel vor. Doch nach 22 Minuten führte der FVO nach Toren von Michelle Hartmann (6./22.) mit 2:0. Doch Uissigheim kam durch Vivien Volk postwendend auf 1:2 heran. Oberlauda wollte das Spiel nicht verlieren, kämpfte daher um jeden Ball und verteidigte den Vorsprung auch mit etwas Glück.