AdUnit Billboard
Kreisliga Tauberbischofsheim

TuS gewinnt dank starker erster Hälfte

Lesedauer: 

TSV Tauberbischofsheim – TuS Großrinderfeld 1:2

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Tauberbischofsheim: Bier, Väth (44. Lotter), Rodemers, Papenhoff (46. Seethaler), Kircher, Lipski (73. Breitenbach), Schlachter, Nolde, Berberich (36. Freundschig), Sexlinger, Olt.

Großrinderfeld: Bergfeld, Ille, Schwab (89. Lindemann), Dürr, Michel, Nahm, F. Richter (65. Kritz), Schmitt, M. Richter, Thoma (41. Gernert), Mühleck.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Tore: 0:1 (9.) Johannes Mühleck, 0:2 (19.) Sandro Nahm, 1:2 (69.) Hendrik Seethaler. – Schiedsrichter: Sascha Wirth.

Das Spiel begann ausgeglichen, doch die Gäste entwickelten mit zunehmender Spieldauer mehr Druck und entfalten und verlagerten das Spielgeschehen immer mehr in die Hälfte der Hausherren. Johannes Mühleck erzielte folgerichtig das Führungstor für die Gäste. Kurze Zeit später landete ein abgefälschter Schuss von Sandro Nahm unhaltbar im Tor der Großrinderfelder. Dieser Doppelschlag zeigte Wirkung und der TSV kam in der ersten Hälfte nur noch einmal gefährlich vor das Gästetor. Den Distanzschuss von Paul Rodemers konnte der Gäste Torhüter entschärfen. Mit Beginn der zweiten Hälfte kam mit der Einwechslung von Hendrik Seethaler neuer Schwung ins Spiel der Kreisstädter.

Der TSV war jetzt aktiver und mit jeder Minute wurde der Druck auf die Gäste erhöht. Tauberbischofsheim kam immer gefährlicher vor das gegnerische Tor und erzielte durch Hendrik Seethaler den Anschlusstreffer. Kurze Zeit später hatte die Heimelf eine weitere große Chance. Der TSV drängte weiter auf den Ausgleich und verlor dadurch etwas die Ordnung im Defensivspiel. Die Gäste gingen mit ihren Kontermöglichkeiten aber zu fahrlässig um. Trotz großem Einsatz blieb es bis zum Ende beim 1:2.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3
AdUnit Mobile_Footer_1