Fußball - Frauen-SpG verliert 1:3 gegen Wilhelmsfeld TSG verwertet Chancen

Lesedauer: 

TSG Wilhelmsfeld – SpG DittwarTauberbischofsheim 3:1

AdUnit urban-intext1

Dittwar/Tauberbischofsheim: Schuchmann, Mutlu, Kilian (55. Cimander), L. Hartnagel, Haas, Sobotta, Schäffner, Kuhn, Höpfl, Schmitt, Dörr, Frank.

Im ersten Spiel nach der Winterpause musste die Frauenfussballmannschaft der SpG Dittwar/Tauberbischofsheim bei der TSG Wilhelmsfeld antreten.

Früh ging die Heimelf in Führung, nachdem die Taubertälerinnen den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachten und die Stürmerin der TSG zum 1:0 einschob. Die SpG hatt sich von dem Schock noch nicht erholt, da erzielte die gleiche Spielerin der TSG in der 15. Spielminute das Tor zum 2:0. Doch kämpferisch und mit vollem Einsatz erspielten sich auch die Frauen von Trainer Andre Dörr einige Möglichkeiten. In der 19. Spielminute war Johanna Kuhn erfolgreich. Sie konnte sich nach Vorlage von Verena Dörr von außen durchsetzen und zum 2:1 verkürzen. Im denkbar ungünstigsten Zeitpunkt (45. Spielminute) traf die führende der Torschützenliste, Sabine Schönberger, zum 3:1-Halbzeitstand.

AdUnit urban-intext2

In der zweiten Spielhälfte war die Gästeelf zwar die bessere Mannschaft, doch ein weiteres Tor gegen den Tabellendritten gelang ihr nicht. An Effektivität war die Heimelf nicht zu überbieten, denn sie machten aus keinen bis wenigen Torchancen drei Tore, und die SpG musste sich mit leeren Händen auf den Heimweg begeben.

Am Sonntag, 24. März, um 13 Uhr spielt die SpG im Main-Tauber Derby gegen den FC Wertheim-Eichel im Tauberstadion. Eichel verlor ebenfalls das erste Spiel der Rückrunde gegen SpG St. Leon/Mingolsheim mit 0:2, so dass mit einem kampfbetonten Spiel zu rechnen ist.